Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Feuerwehr holt Tresor aus der Aller
Gifhorn Meinersen Feuerwehr holt Tresor aus der Aller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 13.07.2018
Kuriose Fundstücke: Die Feuerwehren Ettenbüttel und Müden-Dieckhorst holten einen aufgeflexten Tresor aus der Aller. Quelle: Pressestelle der Samtgemeindefeuerwehr Meinersen / Schaffhauser
Ettenbüttel

„Aufmerksame Bürger hatten in der derzeit nur wenig Wasser führenden Aller verschiedene Gegenstände entdeckt und die Polizei informiert“, so Lars Wendlandt, Ortsbrandmeister von Ettenbüttel.

Kuriose Fundstücke: Die Feuerwehr holte auch zahlreiche Fahrräder aus der Aller. Quelle: Pressestelle der Samtgemeindefeuerwehr Meinersen / Schaffhauser

Bei einer Begehung haben die Polizei und der Ortsbrandmeister dann entschieden, die Bergung am Donnerstag vorzunehmen. „Dann haben wir und die Kameraden aus Müden-Dieckhorst Gruppendienst, es brauchte nicht extra eine Alarmierung zu erfolgen.“

Und so rückten die Ettenbüttler gemeinsam mit den Müdenern aus, letztere brachten ihr Boot mit. Vor Ort wurde dann aber schnell klar, dass es praktischer ist, mit Wathosen den Flusslauf zu begehen. Gesichert mit Leinen gingen drei Kameraden in das Flussbett. Hier fanden sie allein im Bereich der Brücke rund ein Dutzend alte Fahrräder. Außerdem einen aufgeflexten Tresor und mehrere Geldkassetten.

Kuriose Fundstücke: Die Feuerwehren holten diverse Gegenstände aus der Aller. Quelle: Pressestelle der Samtgemeindefeuerwehr Meinersen / Schaffhauser

Auch der Schädel und die Knochen eines Rindes waren dabei. „Vermutlich ist das Tier bei einem Hochwasser ertrunken“, so Wendlandt. Außerdem fanden die Brandschützer Säcke mit mehreren Tierköpfen, es konnte noch nicht geklärt werden, ob es sich um Schafköpfe oder die Überreste von Rehen handelte.

Aber auch ein Ortsschild von Ettenbüttel samt Halterung, mehrere Fahrradkörbe, die Heckklappe eines Autos und mehrere Metallgegenstände füllten schnell den bereit gestellten Anhänger. Die Polizei beschlagnahmte den Tresor und die Geldkassetten sowie die Knochen der Tiere zur weiteren Untersuchung. Der restliche Müll wird entsorgt. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Von unserer Redaktion

Happy End beim Storchen-Drama: Das einzig überlebende Storchenjunge beim Nabu in Leiferde startet jetzt erste Probeflüge – via Webcam ist das zu beobachten.

15.07.2018

Fast 25.000 Badegäste kamen im Mai und Juni ins Meinerser Waldbad – ein Plus von mehr als 3000 gegenüber dem Vorjahr. Schwimmmeister Thomas Pratzer hat also allen Grund zur Freude. Und kündigt einige Aktionen für den Rest des Sommers an.

15.07.2018

Das erlebt die Polizei auch nicht jeden Tag: Die Beamten in Meinersen müssen nun Diebstähle von Ortsschildern aufklären. Beliebt scheinen dabei Gilde und Volkse zu sein. Die Polizei hofft auf Hinweise der Bevölkerung.

12.07.2018