Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Feuerwehr rettet Pferd aus der Oker
Gifhorn Meinersen Feuerwehr rettet Pferd aus der Oker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 23.09.2018
Mit vereinten Kräften: Feuerwehrleute retteten am Samstagnachmittag ein Pferd aus der Oker bei Ahnsen.  Quelle: Carsten Schaffhauser/Samtgemeindefeuerwehr Meinersen
Ahnsen

Die Haflingerstute war aus noch unbekannten Gründen in die Oker gefallen. „Zwei Kanufahrer hatten das Pferd entdeckt und den Notruf gewählt“, so Einsatzleiter und Ahnsener Ortsbrandmeister Heino Kleiß.

Die Böschung ist für das Pferd zu steil

Kurz vor 16.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ahnsen und Meinersen alarmiert, rückten mit insgesamt 30 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen aus. „Wir haben zunächst versucht, dass Tier aus eigener Kraft mit unserer Unterstützung aus der Oker zu holen“, so Kleiß. Doch die Böschung war an der Stelle zu steil.

So wurde das Boot zu Wasser gelassen und das Tier einige Meter stromaufwärts geführt. Dort war zwar die Böschung flacher, dafür war die Oker so tief, dass das Tier keine Chance hatte, sich abzustoßen, um so aus eigener Kraft aus dem Fluss zu gelangen.

Mit einem Schlauch helfen die Retter der Stute aus dem Wasser

Die Feuerwehrleute entschieden, an der ersten Versuchsstelle die Böschung mit Spaten und Schaufeln abzuflachen. Die Retter führten das Pferd zu der Stelle zurück und halfen dem Tier beim Herausklettern, indem sie es mit einen Schlauch über seinem Hinterteil hielten. So konnte sich das Pferd aus seiner misslichen Lage befreien.

Mit vereinten Kräften halfen die Retter dem Pferd beim Herausklettern. Quelle: Carsten Schaffhauser/Samtgemeindefeuerwehr Meinersen

Eine Tierärztin untersuche das Tier, welches nach ersten Auskünften erschöpft, aber unverletzt schien.

Von unserer Redaktion

Das Dach des Leiferder Dorfgemeinschaftshauses ist sanierungsbedürftig. Das Thema beschäftigt den Rat schon seit geraumer Zeit. Nun fiel die Entscheidung, ein Planungsbüro zu beauftragen und verschiedene Varianten zu prüfen.

22.09.2018

Teile von Wilsche, Gilde, Ettenbüttel und Gerstenbüttel waren Freitagmittag gegen 13.45 Uhr ohne Strom. Ein Baum war zwischen Ettenbüttel und Gilde auf die Oberlandleitung gekippt. Schon am Vormittag über war es windig gewesen – ab Mittag erreichten die Böen dann Sturmstärke.

21.09.2018

Der Erste Samtgemeinderat Arndt-Christoph Föcks ist aus seinem Amt abberufen worden. Der Rat der Samtgemeinde Meinersen fasste jetzt das erforderliche Votum mit Dreiviertelmehrheit dazu.

20.09.2018