Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Feuerwehr löscht Brand im Heizungsraum
Gifhorn Meinersen Feuerwehr löscht Brand im Heizungsraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 06.11.2017
Brand in Hillerse: Die Feuerwehr löschte ein Feuer, das im Heizungsraum eines Hauses am Gartenweg ausgebrochen war. Quelle: Cagla Canidar
Hillerse

Zu einem Brand in einem Heizungsraum kam es am frühen Montagmorgen in Hillerse. Personen wurden nicht verletzt, die Feuerwehr war mit knapp 50 Einsatzkräften vor Ort. Gegen 4.45 Uhr wurden die Anwohner des Hauses im Hillerser Gartenweg durch einen lauten Knall geweckt. Schnell war die Ursache gefunden, der Heizungsraum war verraucht, so dass kurz danach die Freiwillige Feuerwehr Hillerse alarmiert wurde.

Die Anwohner konnten das Haus unverletzt verlassen. „Bei unserem Eintreffen stellten wir fest, dass es im Bereich der Heizung zu einem Feuer gekommen war“, so Einsatzleiter und stellvertretender Ortsbrandmeister Michael Zech. „Die Heizung war an einer Leichtbauwand befestigt, das Feuer ist in die Zwischenwand gezogen. Aus dem Grund kam es zu einer Erhöhung der Alarmstufe, die Feuerwehren Leiferde und Dalldorf wurden alarmiert.

Ein Mitarbeiter einer Heizungsfirma entfernte fachgerecht die Heizungstherme, im Anschluss wurde die Leichtbauwand dahinter geöffnet und durch den Einsatz einer Wärmebildkamera nach Glutnestern gesucht. Vorsorglich wurden die Arbeiten unter schwerem Atemschutz ausgeführt. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte aus den drei Feuerwehren sowie ein Rettungswagen der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) des Deutschen Roten Kreuzes im Einsatz.

„Knapp zwei Stunden nach der ersten Alarmierung war der Einsatz abgeschlossen und die Feuerwehren rückten wieder ein“, sagt Feuerwehr-Sprecher Carsten Schaffhauser.

Von Uwe Stadtlich

Kürzlich war wieder der große Tag des Mädchenhandballs. Die Handballspielgemeinschaft Müden-Seershausen ging dazu in die Grundschulen in Müden und Meinersen und bot Aktionen zum Kennenlernen des Sports an. In Meinersen machten auch gleich die Jungen mit.

05.11.2017
Meinersen Künftige Nutzung noch offen - Flüchtlingsheim in Meinersen schließt

Seit fast 25 Jahren nutzt der Landkreis Gifhorn das Meinerser Flüchtlingswohnheim zur Unterbringung von Asylsuchenden. Damit ist jetzt Schluss. Im kommenden Jahr wird dieses Haus geschlossen, das Platz für 75 Personen bietet. Der Landkreis setzt künftig auf eine dezentrale Unterbringung der Menschen.

06.11.2017
Meinersen Ehemalige Telefonzelle dient im Waldbad Meinersen als offener Bücherschrank - Hand in Hand: Flüchtlinge verstauen Literatur im Winterquartier

Sie zögerten nicht, sie halfen spontan: Die Literatur aus dem offenen Bücherschrank – eine ausgediente Telefonzelle im Meinerser Waldbad – wurde jetzt ins Winterquartier geschafft. Dabei packten sechs Flüchtlinge aus dem Wohnheim in Meinersen mit an.Gemeinsam mit Ellen Reck-Neumann und Ulf Neumann vom Flüchtlingshilfeverein der Samtgemeinde Meinersen bildeten sie ruckzuck eine Kette, um die Kinder- und Erwachsenenliteratur vor Feuchtigkeit zu schützen und winterfest zu verstauen.

02.11.2017