Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Ferienfreizeit im Land der Hoffnung
Gifhorn Meinersen Ferienfreizeit im Land der Hoffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 30.07.2015
Unter dem Motto Rainbow-Days: In der Ohofer Gotteshütte verbringen zurzeit 40 Kinder und Jugendliche ein Sommercamp. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Ohof

„Wir sprechen mit den Jugendlichen über mögliche Ängste und über die Hoffnung“, erläutern Mitstreiterin Heide Wiedenroth und Sommercampleiter Holger Lange das Motto des Camps in der Ohofer Gotteshütte. Ob Ukraine-Krieg, Flugzeugabstürze oder Kämpfe in Syrien - es „gab viele beängstigende Nachrichten“, so Lange. Kinder und Jugendliche könnten damit nicht immer umgehen. Ihnen zuzuhören, ihnen zu sagen, dass es trotzdem Hoffnung gibt, sei unter anderem Anliegen der Betreuer.

Genauso aber sind während des Camps auch viele Spaßaktionen für die 40 Kinder angesagt, die von elf Personen betreut und von vier Helfern aus der Küche versorgt werden.

„Nach dem Frühstück werden unterschiedliche Workshops angeboten“, schildert Heide Wiedenroth Tagesabläufe. Nach der Mittagspause öffne der Kiosk. Zur Freude der Acht-bis Zwölfjährigen können sie dann von ihren Taschengeldkonten Geld abheben und sich eine Kleinigkeit kaufen. Nach der Mittagsruhe gibt es dann um 15 Uhr einen „Stehschlürf“ - einen Snack im Stehen. Dann folgen eine Dorfrallye, ein Geländespiel, oder es startet eine Fahrt in den Heidepark nach Soltau.

Nach dem Abendessen wird gespielt oder gelesen, und ab 22 Uhr ist Bettruhe angesagt. Oder auch nicht - so wurden laut Heide Wiedenroth in der Nacht zum Sonntag alle Kinder wegen des Sturms aus den Zelten geholt und im Gebäude untergebracht - „denn die Sicherheit geht vor“.

 hik

Meinersen. Impulse für die eigene kreative Arbeit zu finden - mit diesem Anspruch beteiligen sich 21 Teilnehmer derzeit an der Sommerakademie im Meinerser Künstlerhaus. Im Fokus steht dabei die eigene Kunst. Für Fragen zum Material, zur Technik und zur weiteren Auseinandersetzung stehen Profis beratend zur Seite

29.07.2015

Müden. Das Ziel ist bei nahezu allen jugendlichen Teilnehmern identisch: „Ich möchte ohne Atemprobleme Sport treiben“, bringt es Jo auf den Punkt. Er ist einer von neun zwölf- bis 16-jährigen Jugendlichen, die gestern in Müden zu einer Asthmaschulung aufgebrochen sind - per Kanu, die Aller entlang.

28.07.2015

Meinersen.Vier Filmemacher drehen Beiträge in Meinersen mit Meinersern. Das neue Projekt zum Thema „Überall Blicken“ der Bösenberg-Stiftung hat begonnen. Nachdem die Video-Künstlerin Julia Charlotte Richter aus Berlin ihr Projekt vorgestellt hat, möchte sich nun die Französin Lucie Mercadal unter „1,2,3 - Liebelei“ mit den Meinersern über die Liebe unterhalten.

30.07.2015
Anzeige