Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Familienzentrum auf ehemaligem Könecke-Gelände geplant

Diskussion im Meinerser Bauausschuss Familienzentrum auf ehemaligem Könecke-Gelände geplant

Auf dem ehemaligen Gelände der Baufirma Könecke nahe den Sportplätzen geht es voran. Ein Investor plant dort ein Familienzentrum, der Bauausschuss der Gemeinde Meinersen fasste dafür nun den Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan.

Voriger Artikel
Lindenhof-Kreuzung soll einen Minikreisel bekommen
Nächster Artikel
Rettung von Menschen aus Baufahrzeugen geübt

Meinersen: Auf dem ehemaligen Baufirmengelände nahe dem Sportplatz soll ein Familienzentrum entstehen.

Quelle: Chris Niebuhr (Archiv)

Meinersen. Gemeindedirektor Carsten Dietrich erläuterte: „Wir schaffen im B-Plan Kreuzkamp-Am Sportplatz die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Quartiersentwicklung.“ Allerdings gehe es zunächst nur um die Bereichsfestlegung, Detailfestlegungen folgten dann im weiteren Planverfahren.

Planerin Meike Klesen betonte, es sei sinnvoll, für das Vorhaben ein Dorfgebiet auszuweisen im Bebauungsplan. Das lasse anders als ein allgemeines Wohngebiet den nötigen Raum für die umfangreichen landwirtschaftlichen Nutzungen in der näheren Umgebung. Zugleich müssten in einem Dorfgebiet fünf Dezibel mehr an Schallemissionen toleriert werden, angesichts der nahen Sportanlagen ein Vorteil. Die Ausschussmitglieder hatten zum Teil Sorgen geäußert, dass es nach der Bebauung zu Einschränkungen für den Sportverein und seinen Betrieb kommen könnte.

Die Planerin erläuterte weiter, dass es bereits Bodenuntersuchungen auf dem ehemaligen Baufirmengelände gegeben habe. Der Investor wolle dort die Erschließung machen, etwa durch Straßen, wo „schwierige Stoffe“ im Boden seien, zudem einen Teil des Geländes auskoffern. Er plane ein Familienzentrum mit barrierefreiem Wohnen, betreutem Wohnen, Geschosswohnungsbau und Einfamilienhäusern.

Der Bauausschuss sprach sich dafür aus, den Aufstellungsbeschluss für den B-Plan zu fassen. Voraussetzung sei aber, dass der Investor die Planungskosten übernimmt.

Von Chris Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr