Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Fahrrad-Demo ab Bahnhof Ohof
Gifhorn Meinersen Fahrrad-Demo ab Bahnhof Ohof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 17.08.2017
Bahnhof in Ohof: Der Arbeitskreis WEP kritisiert überfüllte Bahnhofparkplätze und ruft zur Fahrraddemo auf. Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen

WEP ist der Arbeitskreis Zukunft Wehnsen, Eickenrode und Plockhorst. Und weil die Orte in direkter Nachbarschaft zu Ohof liegen, ist die Gemeinde Meinersen mit im Boot. Gemeinsam wurde eine Erklärung verfasst, gemeinsam geht es zur Fahrraddemo am 9. September, um 11 Uhr ab Bahnhof Ohof.

Die Erklärung zur verbesserten Verkehrssituation – unterschrieben auch vom Meinerser Bürgermeister Thomas Spanuth – schickte die WEP AG an die Region Hannover und den Regional Verband Braunschweig – mit enttäuschender Resonanz, so die Organisatoren.

Ihr Anliegen schildern sie nun erneut im Aufruf zur Fahrraddemo am 9. September ab 11 Uhr ab Bahnhof Ohof. „Wer aus den Gemeinden Edemissen, Uetze und Meinersen nach Hannover möchte, fährt – um Kosten zu sparen – vom Bahnhof Dedenhausen oder Dollbergen aus“, heißt es. Und weiter: „Wer nach Wolfsburg möchte, fährt von Ohof aus, auch wenn der jeweils andere Bahnhof näherliegt, denn der Preisaufschlag für die Strecke von sechs Kilometern ist erheblich.“ Das bringe viele Pendler auf die Straße.

Die WEP-Sprecher fordern nun „günstige Preise für eine Fahrt, die die Tarifgebiete der Großräume Hannover und Braunschweig überschreitet“. Sie möchten zudem erreichen, dass die Strecke zwischen Ohof und Dedenhausen als Bahnfahrt günstiger wird“. Und um die Sicherheit zu erhöhen, fordern sie zwischen Ohof und Plockhorst einen Radwegebau.

„Wir machen das gerne mit“, begrüßt Thomas Spanuth, Meinerser Bürgermeister, das Engagement der Nachbarn aus dem Kreis Peine. Er versichert, die Fahrraddemo zu begleiten. Als positiv bewertet er zudem, dass mit dieser Aktion vielleicht „Beziehungen zum Kreis Peine aufgebaut und neue Kontakte geknüpft werden“.

Von Hilke Kottlick

Sogar den Tisch, an dem der Gast seinen Kaffee trinkt, kann er hier erstehen: Das Meinerser Antiquitäten-Café feiert runden Geburtstag. Das historische Schmuckstück wurde am 18. August 1987 von Hede Stahmer eröffnet – es besteht seit 30 Jahren.

19.08.2017

Die Meinerser Ortsgruppe des Naturschutzbundes hatte kürzlich in Müden wieder eingeladen zu ihrem Vernetzungstreffen unter dem Motto Brombeerpflücktag. 18 Teilnehmer waren dabei, kamen auf das Gelände der Naturschützer.

15.08.2017

Wer ein blaues Kanu vermisst, sollte sich bei der Polizei melden: Bereits am Dienstag, 8. August, gegen 5.30 Uhr, wurde im Bereich der Okerschleuse bei Müden ein blaues, leicht beschädigtes Faltkanu gefunden.

15.08.2017