Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Erster Platz für Filmemacher
Gifhorn Meinersen Erster Platz für Filmemacher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 05.11.2015
Anzeige

Den ersten und den zweiten Platz belegten Schüler des Meinerser Sybilla-Merian-Gymnasiums mit den Filmen „Flucht“ und „Teleskop“.

In der Kategorie „Jahrgang acht bis zehn“ gingen beide Preise an das Meinerser Gymnasium. Als einer der offiziellen Schirmherren vergab Landrat Dr. Andreas Ebel den zweiten Preis an Lukas Klung für den Film „Teleskop“ und den ersten Preis an Pauline und Karlotta Lüpke für ihren Film „Flucht“. Der Film „Flucht“ wurde zusammen mit einem Film von Schülern der Waldschule Eichelkamp aus Wolfsburg zusätzlich mit dem Stummfilm-Sonderpreis ausgezeichnet, gestiftet von der Volksbank Brawo. Die Schüler gewannen eine Reise nach Aurich zur „Niedersachsen Filmklappe“ im kommenden Jahr und die Teilnahme an spannenden Workshops.

Ein Jahr lang hatten die Schülerinnen und Schüler an ihren eigenen Kurzfilmen gearbeitet. 100 Filmemacher - von Grund- bis Oberstufenschülern - stellten sich im Wolfsburger Cinemaxx, begleitet von Verwandten und Freunden, einer Jury aus Filmexperten, Autoren und Lehrern. Die Beteiligung der Schulen im Landkreis Gifhorn und in der Stadt Wolfsburg am Wettbewerb war gut. Die Preise für die Aller-Ise-Filmklappe wurden vom Land Niedersachsen, dem Landkreis Gifhorn, der Stadt Wolfsburg, der Volksbank Brawo, dem Cinemaxx und dem Unternehmen Magix gestiftet. Die Gewinnerfilme können übrigens in Kürze auch online angesehen werden unter www.kreismedienzentrum-gifhorn.de.

Meinersen. Bei einem schweren Unfall auf der B 188 wurde heute ein Fiat-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Ein Großaufgebot von Rettern und Helfern war im Einsatz. „Die Identität des Mannes konnte bisher noch nicht geklärt werden“, sagt Polizeisprecher Lothar Michels.

02.11.2015

Müden. Das mehr als 100 Jahre alte Okerwehr in Müden wird sicherheitstechnisch aufgerüstet. Ein auf Denkmäler spezialisierter Architekt hat das Konzept erstellt, so dass die Maßnahme im Einklang mit der historischen Technik ist. Im Frühjahr 2016 können die Arbeiten umgesetzt werden, die Gemeinde Müden rechnet mit Kosten von rund 48.000 Euro.

02.11.2015

Meinersen. Gewählt worden war Eckhard Montzka schon zum neuen Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Meinersen, es fehlte allerdings noch die Vereidigung im Samtgemeinderat. Das wurde jetzt erledigt.

29.10.2015
Anzeige