Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Erntefest: Kleiner Ort, große Sause
Gifhorn Meinersen Erntefest: Kleiner Ort, große Sause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 19.08.2015
Rappelvoll: Zum Hahnenhorner Erntefrühstück platzte das Festzelt dank vieler Gäste aus dem Dorf und der Umgebung fast aus allen Nähten.
Anzeige

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Festverlauf“, sagte Hartmut Köhler.

Gestartet sind die Hahnenhorner ins Erntefest bereits am Freitagabend mit dem Anbringen der Erntekrone. Der Spielmannszug des Schützenvereins Müden-Dieckhorst begleitete die traditionelle Zeremonie musikalisch. Weiter ging es, so wünscht man es sich von einem zünftigen Erntefest, mit einem volkstümlichen Abend. Für den zeichnete die Volkstanzgruppe Hahnenhorn verantwortlich.

Eine Reihe von Gruppen trug zum Gelingen bei: die Jagdhornbläser aus Meinersen und Hohne überzeugten instrumental, der Landfrauen-Chor aus Flettmar und der Shanty-Chor Celle beeindruckten das Publikum stimmlich. Auch die Volkstanzgruppen aus Westerholz, Flotwedel, Eicklingen und Hahnenhorn sowie die Müdener und Hohner Landfrauen unterhielten die Besucher mit ihren Darbietungen. Kräftigen Applaus hatten sich alle verdient.

Eine Zeltdisco schloss sich an. Dabei ließen es alle Nachtschwärmer richtig krachen. Ausschlafen war am Samstag kein Problem - das Erntefest ging ja erst abends mit Fassanstich und Tanz unter der Erntekrone weiter.

Zum gestrigen Frühstück mit dem Posaunenchor Hohne war der Andrang erneut groß: „Das Zelt platzt fast aus allen Nähten“, sagte Köhler. Die Erntekrone übergab die Dorfjugend mit einem Bändertanz an Konstanze Weimann und Andreas Peine. Wer sie bekommt, entscheidet die historische, heute nicht mehr gebräuchliche, fortlaufende Nummerierung der Häuser im Dorf.

 rn

Meinersen. Ein Jugendlicher klaute ein Quad in Meinersen. Er wurde erkannt, flüchtete in ein Maisfeld, wurde per Hubschrauber aufgespürt und konnte letztlich festgenommen werden.

16.08.2015

Leiferde/Hillerse. Ein tödlicher Unfall ereignete sich am Freitag auf der L 320 zwischen Hillerse und Leiferde. Die Identität des Verstorbenen konnte anfangs wegen fehlender Ausweispapiere nicht festgestellt werden.

16.08.2015

Leiferde/Hillerse. Einen Toten forderte ein schwerer Verkehrsunfall am Freitag zwischen Leiferde und Hillerse. Der Fahrer eines Audi A4 war auf gerader Strecke von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt.

14.08.2015
Anzeige