Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Erlös aus Leergut-Bons: 4444 Euro für Kinder

Meinersen Erlös aus Leergut-Bons: 4444 Euro für Kinder

Meinersen. Viele Kunden spendeten die Gutschein-Bons für ihr Leergut und füllten damit eine Box im Rewe-Getränkemarkt in Meinersen. 4444 Euro kamen damit während der vergangenen vier Jahre zusammen. Eine stolze Summe, mit der das Familienbüro Stadt und Landkreis Gifhorn bedürftige Kinder unterstützt

Voriger Artikel
Drei Einbrüche: Sicherheitskonzept für Schulen
Nächster Artikel
Kubanische Nacht: Karibisches Flair in der Südheide

Scheck über 4444 Euro: Über den Erlös der Leergut-Bons freuen sich Albert Meltzow (v.l.), Annette Meyer-Kassner, Alexander Nikolai und Jürgen Borowsky.

Quelle: Hilke Kottlick

In Kooperation mit dem örtlichen DRK-Ortsverein machen sich die Kunden des Meinerser Rewe-Marktes seit vier Jahren stark für bedürftige Kinder. Vom Rewe-Stammsitz ehemals initiiert, hatte der Meinerser Marktleiter Alexander Nikolai damals bei Jürgen Borowsky, Chef des DRK-Ortsvereins, angefragt, wer vom Geld der Leergut-Bons profitieren könnte. „Damit war Nikolai bei mir an der richtigen Adresse“, blickt der Meinerser DRK-Chef zurück. Er schlug die Einrichtung „DRK-Kinderfonds“ - heute „Familienbüro Stadt und Landkreis Gifhorn“ vor. Dessen Sprecherin Annette Meyer Kassner berichtete jetzt gemeinsam mit Albert Meltzow, Koordinator der Initiative „Kinder brauchen Zukunft“, dass mit diesen Spenden vier große Projekte unterstützt werden: Täglich eine warme Mahlzeit für Kita- und Krippenkinder, Einschulungspakete für jeweils 100 Euro, Kinder lernen mit Tieren und Schwimmen lernen für Kita-Kids.

Laut Meyer-Kassner profitieren davon auch Mädchen und Jungen aus der Gemeinde Meinersen. So erhielten 35 Kinder im abgelaufenen Kita-Jahr regelmäßig Zuschüsse zum Mittagessen, weitere 35 wurde laut Meltzow mit einem Starterpaket zum Schulanfang ausgerüstet.

Diese Zahlen überzeugen Nikolai. So signalisierte der Marktleiter, das Leergut-Geld auch künftig für bedürftige Kinder zur Verfügung zu stellen.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr