Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Empfang für Neubürger und ehrenamtlich Aktive
Gifhorn Meinersen Empfang für Neubürger und ehrenamtlich Aktive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 09.09.2018
Premiere in Meinersen: Thomas Spanuth empfing erstmals Neubürger und ehrenamtlich Aktive. Quelle: Hilke Kotlick
Anzeige
Meinersen

„Wahrscheinlich ist dies der erste Empfang dieser Art seit Gründung der Gemeinde Meinersen im Jahr 1974“, vermutete Spanuth. Vorschläge für Gestaltung und Programmabläufe seien willkommen, denn ähnliche Empfänge seien künftig jährlich geplant, blickte der Bürgermeister voraus.

Spanuth dankte den Ehrenamtlichen für ihre „Arbeit in unserer Gemeinde“. Er betonte: „Wer ein Ehrenamt übernimmt, der tut es, weil er ein Menschenfreund ist, weil er sich für seinen Nächsten und seine Umwelt interessiert und bereit ist, dafür einen Teil seiner Freizeit zu opfern.“

Referate über Ehrenamt und Engagement

Im weiteren Verlauf des Empfangs referierte Sevdan Erkan-Cours vom Landkreis Gifhorn über Koordination zur Stärkung des Ehrenamtes, ebenso wie Nancy Happ vom Freiwilligen-Zentrum Gifhorn zum Thema „Engagiert in Gifhorn“.

Ehrenmedaille

Schüler der Musikgruppe des Sibylla-Merian-Gymnasiums umrahmten die Veranstaltung mit Musikstücken, und bevor sich letztlich die Gäste zum lockeren Gespräch zusammenfanden, verlieh Spanuth die Ehrenmedaille der Gemeinde Meinersen als besonderen Dank an Andrea Biedermann und Marlies Oeffner aus Meinersen, an Ilse Gottschalk aus Warmse, Annegret Kahle aus Ahnsen und Dr. Wolfgang Riske aus Meinersen.

Von Hilke Kottlick

Er kommt daher mit einem geheimnisvollen Koffer. Er liest spannende Geschichten. Er zeichnet in Sekundenschnelle für jeden Schüler ein Bild. Der Autor Tino gastierte jetzt an der Ameisen-Grundschule in Meinersen. Dort nahm er die Schüler mit auf eine spannende Reise nach Indien.

07.09.2018

Gut anderthalb Jahre war sie gesperrt – wegen eingebrochener Eichenbohlen war das Überqueren zu riskant geworden. Im Sommer folgten Sanierungsarbeiten – Rost und Eichenbohlen wurden entfernt, das Geländer erhöht. Jetzt ist die Fußgänger-Okerbrücke hinter dem Rathaus Meinersen wieder frei gegeben.

07.09.2018

Das ist eine stolze Zahl: Christhardt Meyer vom Müdener Heimatmuseum begrüßte am Mittwoch den 50.000. Besucher. Anlass für ihn, einen schönen Blumenstrauß an Ingrid Reitemeyer zu überreichen. Sie war mit ihrer Kegelgruppe aus Sehnde angereist, um in dem 2001 gegründeten Heimatmuseum ihre „Kindheit zurück zu holen“, wie sie sagte.

05.09.2018
Anzeige