Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Eiszeit: Bauhof streut eine Tonne Salz pro Einsatz

Meinersen Eiszeit: Bauhof streut eine Tonne Salz pro Einsatz

Meinersen. Wenn andere noch in den Betten liegen, sind sie längst unterwegs: Die Mitarbeiter des Bauhofs der Samtgemeinde Meinersen schieben zurzeit keine ruhige Kugel, wohl aber jede Menge Schnee.

Voriger Artikel
Tierischer Nachlass: Nabu Leiferde hilft
Nächster Artikel
Nach umstrittener Abschiebung: Familie kerht zurück

Im Einsatz für die Sicherheit: Die Mitarbeiter des Bauhofs der Samtgemeinde Meinersen schieben zurzeit keine ruhige Kugel, wohl aber jede Menge Schnee.

Quelle: Hilke Kottlick

Der Wintereinbruch macht’s nötig - gegen vier Uhr früh brechen sie auf, um Schulwege, Kreuzungen, Bushaltestellen vom Eis zu befreien. „Für Meinersen und die Außenstellen in Müden und Leiferde/Hillerse sind zwölf Mitarbeiter im Einsatz“, erläutert Tobias Kluge, Bauamtschef der Samtgemeinde. Zeigt sich laut Prognose der Meteorologen schlechtes Wetter auf dem Radar, wird laut Kluge Rufbereitschaft wie an Neujahr angesagt.

Bei Schnee-Alarm gehen die Bauhof-Mitarbeiter strategisch vor. Um der Verkehrssicherungspflicht zu entsprechen, rücken sie nach Prioritätenliste aus. Zuerst werden laut Mitarbeiter Andreas Gerike Straßen zu Schulen und Kitas, Feuerwehren und Bahnhöfen vom Eis befreit. Es folgen Ampelanlagen und Kreuzungsbereiche. „Eine Tour dauert drei Stunden“, sagt Eckhard Bosenick, ebenso wie Daniel Bartels und Hans-Friedrich Ramme für den Bauhof im Einsatz.

Zweimal pro Tag rückt das Team während starken Schneefalls aus, um zu räumen und zu streuen. Hilfreich sei es da, dass ICE-Brücken und Gemeindeverbindungsstraßen nicht zum Terrain des Bauhofs gehören, sondern dass laut Kluge externe Firmen beauftragt sind, dort für Sicherheit zu sorgen.

27 Tonnen Salz wurden im Oktober bestellt, sagt Kluge. Pro Einsatz rückt laut Bosenick eine Tonne Salz dem Eis auf den Pelz. Auch nach der Schneeschmelze gibt es viel zu tun. Gräben säubern, Büsche schneiden, Maschinenpflege sind angesagt. „Wir sind sehr gut ausgelastet“, sagt Gerike.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr