Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Eine Million Euro für Flüchtlings-Wohnungen
Gifhorn Meinersen Eine Million Euro für Flüchtlings-Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 11.03.2016
Flüchtlingswohnheim in Meinersen: Der Samtgemeinderat stellt eine Million Euro zur Verfügung, um weiteren Wohnraum zu schaffen. Quelle: Hilke Kottlick

„Wie kriegen wir die 300 vom Landkreis Gifhorn angekündigten Flüchtlinge unter?“, fragte Ordnungsamtschef Ralf Heuer im Sitzungsverlauf. Die Samtgemeinde müsse alle Möglichkeiten ausschöpfen, schnellstmöglich Wohnraum zu schaffen.

Auch eine Unterbringung in Wohncontainern ist laut Heuer denkbar. Der Papenteich komme bei der Unterbringung von Flüchtlingen seiner Pflicht nicht nach, kritisierte Ernst-August Niebuhr (CDU). Um Wohnraum zu schaffen, „sollten wir die Million bereit stellen, damit die Schulen ihre Turnhallen weiterhin nutzen können“, meinte Hans-Henning Wrede (SPD-Fraktionschef). Landolf Lehmann (Grüne) schlug vor, ein neues Flüchtlingswohnheim „diesseits der B 188 zu bauen“, da das alte in die Jahre gekommen sei. Dann würden die Bewohner auch nicht mehr die Umgehungsstraße queren. Heinrich Beutner (CDU) forderte die Verwaltung auf, Investoren zu suchen, die Wohnraum anbieten. Letztlich votierte das Gremium bei einer Enthaltung dafür, die Million bereit zu stellen. Für April ist eine Bürgerversammlung zur Flüchtlingssituation geplant.

Weitere Beschlüsse:

• Die Chemieräume der Realschule werden für 160.000 Euro saniert.

• In Hahnenhorn entsteht eine Fahrzeughalle für die Feuerwehr für 165.000 Euro.

• Mark Ragwitz ist neuer Ortsbrandmeister in Seershausen.

• Für die Dalldorfer Brandschützer wird ein Fahrzeug angeschafft.

hik

Hillerse. Hilfe für Flüchtlinge: In Hillerse betreuen die ersten Paten Familien aus Syrien und Afghanistan. Die ehrenamtlichen Helfer kümmern sich um Sprachkurse, die Schulbesuche der Kinder, sie knüpfen Kontakte zu Jugendamt und Kitas, begleiten bei Einkäufen, Behördengängen, Arztbesuchen.

10.03.2016

Ahnsen. Dorforientierungsmarsch in Ahnsen: Die Feuerwehr lud nun wieder ein zu ihrer beliebten Aktion. Die Organisation lag in den bewährten Händen von Wilhelm Behrens und der Altersgruppe. Insgesamt waren wieder mehr als 100 Teilnehmer dabei.

10.03.2016

Ahnsen. Da kommt wieder Leben ins Gebäude: Zwei Jahre stand die Gaststätte Alte Schmiede in Ahnsen leer. Jetzt geht‘s dort wieder rund. Zum 1. März eröffnete Henning Schrader vom Hofbräu-Eck in Meinersen das Gasthaus, das ab sofort auch Mittagstisch, Frühstücksbuffets, Brunch und vieles mehr anbietet.

08.03.2016