Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Eine Million Euro für Flüchtlings-Wohnungen

Meinersen Eine Million Euro für Flüchtlings-Wohnungen

Meinersen. Um Wohnraum für Flüchtlinge zu schaffen, stellt die Samtgemeinde Meinersen jetzt eine Million Euro zu Verfügung. Dafür plädierte der Samtgemeinderat in jüngster Sitzung.

Voriger Artikel
Paten stehen Flüchtlingen zur Seite
Nächster Artikel
Bau einer Aula: Unterstützung zugesagt

Flüchtlingswohnheim in Meinersen: Der Samtgemeinderat stellt eine Million Euro zur Verfügung, um weiteren Wohnraum zu schaffen.

Quelle: Hilke Kottlick

„Wie kriegen wir die 300 vom Landkreis Gifhorn angekündigten Flüchtlinge unter?“, fragte Ordnungsamtschef Ralf Heuer im Sitzungsverlauf. Die Samtgemeinde müsse alle Möglichkeiten ausschöpfen, schnellstmöglich Wohnraum zu schaffen.

Auch eine Unterbringung in Wohncontainern ist laut Heuer denkbar. Der Papenteich komme bei der Unterbringung von Flüchtlingen seiner Pflicht nicht nach, kritisierte Ernst-August Niebuhr (CDU). Um Wohnraum zu schaffen, „sollten wir die Million bereit stellen, damit die Schulen ihre Turnhallen weiterhin nutzen können“, meinte Hans-Henning Wrede (SPD-Fraktionschef). Landolf Lehmann (Grüne) schlug vor, ein neues Flüchtlingswohnheim „diesseits der B 188 zu bauen“, da das alte in die Jahre gekommen sei. Dann würden die Bewohner auch nicht mehr die Umgehungsstraße queren. Heinrich Beutner (CDU) forderte die Verwaltung auf, Investoren zu suchen, die Wohnraum anbieten. Letztlich votierte das Gremium bei einer Enthaltung dafür, die Million bereit zu stellen. Für April ist eine Bürgerversammlung zur Flüchtlingssituation geplant.

Weitere Beschlüsse:

• Die Chemieräume der Realschule werden für 160.000 Euro saniert.

• In Hahnenhorn entsteht eine Fahrzeughalle für die Feuerwehr für 165.000 Euro.

• Mark Ragwitz ist neuer Ortsbrandmeister in Seershausen.

• Für die Dalldorfer Brandschützer wird ein Fahrzeug angeschafft.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr