Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Eckhard Montzka übernimmt Lachspatenschaft
Gifhorn Meinersen Eckhard Montzka übernimmt Lachspatenschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 12.08.2018
Lachspate: Hans-Jürgen Sauer (v.r.) gab die Urkunde an Eckhard Montzka im Beisein von Martin Geuke und Heidrun Sauer. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Meinersen

Die Aller-Oker-Lachsgemeinschaft (AOLG) hat Eckhard Montzka dazu nun ganz offiziell am örtlichen Fischpass ernannt.

AOLG-Sprecher Hans-Jürgen Sauer überreichte die Urkunde des Patenbriefes an Montzka an der Fisch-Kontrollstation im Beisein von Martin Geuke von den Anglern und AOLG-Mitstreiterin Heidrun Sauer.

„Als Pate für den Lachs, der als Leitfisch für Durchgängigkeit, Vernetzung, Strukturverbesserung, Artenvielfalt, im Aller-Oker-Fluss-System gilt“, steht auf dem Patenbrief geschrieben.

Verpflichtungen sind mit der Patenschaft nicht verbunden

Und wenn mit der Vergabe einer Lachs-Patenschaft auch keinerlei Verpflichtung verbunden ist, so freuen sich die Aktiven der AOLG aber stets über Unterstützung bei ihrem Einsatz für die Natur.

So habe beispielsweise die ehemalige Landrätin und Lachspatin Marion Lau ihren Einfluss bei der Anlage der Fischkontrollstation am Fischpass geltend gemacht. Es ging laut Sauer um den Ankauf des nötigen Grundstücks. „Das Geld war da“, erinnert er sich. „Der Eigentümer wollte aber nicht verkaufen.“ Lau habe sich stark gemacht und „sie hat einen Landtausch auf den Weg gebracht“, schildert Sauer ihren Erfolg.

Als neuer Pate wurde nun Montzka ausgewählt. „Es ist ein bisschen Tradition“, sagt Sauer. Denn auch Heinrich Wrede, Montzkas Vorgänger im Rathaus, hatte eine Lachspatenschaft übernommen. Außerdem seien Fischpass und die niedersachsenweit einmalige Kontrollstation in Meinersen gebaut worden, „in Montzkas Heimathafen“.

Von Hilke Kottlick

Wegen einer brennenden Fritteuse rückte am Donnerstag Nachmittag die Feuerwehr aus. Einer der ersten am Einsatzort am Schwarzen Weg war der Gemeindebrandmeister Sven J. Maier. Er löschte das Feuer mit Sand.

09.08.2018

Mundschutz und Einweghandschuhe gehörten zu diesem kreativen Ferienspaß am Mehrgenerationenhaus in Meinersen dazu: Zehn Kinder gestalteten mit Acryl- und Graffitifarben Holzstöcke, Zweige und Äste, die sie zuvor im Wald gesammelt hatten. „Zum Beispiel als Deko für ihre Kinderzimmer“, erklärte Maria Götze.

09.08.2018

Romantiknacht im Höfener Maislabyrinth: Dieses Mal hatte sich das Team um Hinnerk Bode-Kirchhoff als besondere Aktion einen stimmungsvollen Abend rund um die Romantik ausgedacht. Unter anderem warteten im Labyrinth romantische Fragen.

07.08.2018
Anzeige