Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Eckhard Montzka legt Diensteid ab
Gifhorn Meinersen Eckhard Montzka legt Diensteid ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 29.10.2015
Vereidigung: Stellvertretender Samtgemeindebürgermeister Ernst-August Niebuhr (l.) nahm Eckhard Montzka den Amtseid als Samtgemeindebürgermeister ab. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Bei der Sitzung am Mittwochabend nahm ihm der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Ernst-August Niebuhr den Diensteid ab.

Montzka war zuvor zwar schon Erster Samtgemeinderat der Samtgemeinde Meinersen. Entbehrlich wäre das Leisten des Diensteides aber nur gewesen, wenn er als Hauptverwaltungsbeamter für eine weitere Amtszeit in dasselbe Amt berufen worden wäre.

Weiterhin ging es um zwei zentrale Themen bei der Sitzung. Die Baunebenkosten für die Errichtung der Kita in Hillerse sind höher ausgefallen als erwartet. Daher stimmte der Samtgemeinderat einer überplanmäßigen Ausgabe von 130.000 Euro zu. Montzka erläuterte, der Kostenanstieg lasse sich aber verschmerzen. Grund: „Das Land hat die Förderquote für Kindergärten erhöht. Wir bekommen daher nun statt 115.000 Euro Fördermittel in Höhe von 180.000 Euro“, sagte er.

Ebenfalls einstimmig sprachen sich die Politiker für die Verbesserung des Breitband-Internet-Angebots in der Samtgemeinde aus. Die SPD hatte beantragt, 150.000 Euro für den Ausbau zur Verfügung zu stellen. Sprecher Hans-Henning Wrede: „Breitband ist ein wichtiger Standortfaktor, für Unternehmen und für die Menschen im Alltag.“ Ordnungsamtsleiter Ralf Heuer erläuterte, die Breitbandsituation in der Samtgemeinde sei desolat. Die Bundesregierung habe Projekte aufgelegt für den ländlichen Raum, die Samtgemeinde sei bestrebt, dabei mit einzusteigen.

cn

Hillerse. Eine interaktive Foto-Informationstafel am Oker-Altarm zwischen Hillerse und Volkse lädt Spaziergänger, Wanderer und Kinder seit kurzem ein, sich über die Natur vor Ort zu informieren. Ermöglicht hat das der ASV Hillerse.

28.10.2015

Hillerse. Das waren Spätzünder: Vier junge Schleiereulen wurden jetzt in Hillerse beringt:

30.10.2015

Bokelberge. Einige Kinder waren krank gemeldet, entsprechend intensiv konnte sich Kinder- und Tiercoach Corinna Michelsen um die anwesenden vier Mädchen kümmern. Sie verwandelten in Bokelberge im Zuge eines Ferienspaßangebotes der Dorfgemeinschaft Ettenbüttel weißes Papier in dekorative Herbstbilder.

26.10.2015
Anzeige