Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Dreschfest Müden: Viele Besucher sind dabei
Gifhorn Meinersen Dreschfest Müden: Viele Besucher sind dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 30.08.2018
Dreschfest in Müden: Der Kultur- und Heimatverein zeigte alte Landtechnik.. Quelle: Chris Niebuhr
Müden

Der Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins, Thomas Lepke, war denn auch zufrieden: „Es läuft wieder gut.“ Hauptorganisator des Festes war wie üblich Christhardt Meyer. Er erhielt von Bürgermeister Horst Schiesgeries ebenso Dank wie die übrigen Vereinsmitglieder für ihr Engagement im Ort.

Lepke erläuterte, man zeige als Schwerpunkt wieder, wie früher auf dem Land gearbeitet wurde. Die Attraktion bildeten die alten Maschinen: ein riemengetriebener Deutz-Motor zum Kornschroten, die Dreschmaschine aus dem Jahr 1905 und die alten Trecker zum Beispiel. „Außerdem gibt es auch wieder Aktionen für Kinder wie das Befreien der Maiskolben von den Körnern“, sagte er. Für das leibliche Wohl habe man Hochzeitssuppe und Kuchen aus dem Backhaus im Angebot. Das Heimatmuseum zeigte die Sonderausstellung „Einkochen wie früher“.

Svetlana Bolte aus Gifhorn war zum ersten Mal beim Dreschfest. „Die Kinder sollen sehen, wie früher gedroschen wurde, und mich interessiert das auch“, erzählte sie. Hella Lange aus Müden war ebenfalls an der Dreschvorführung interessiert. „Ich gucke mir auch die alten Trecker gerne an und liebe den Kuchen aus dem Backhaus“, sagte sie. Anderen Gästen dürfte es ähnlich gegangen sein.

Von Chris Niebuhr

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens ihrer Jugendwehr veranstaltete die Leiferder Wehr am Sonntag einen Aktionstag. Schon am Vorabend wurde zum Dämmerschoppen ins Feuerwehrgerätehaus eingeladen.

28.08.2018
Meinersen Ungewöhnliches Angebot für Spaziergänger - Böckelse: Wanderung mit Alpakas

An den Anblick haben sich die Dorfbewohner in Böckelse bereits gewöhnt: Simone Buchholz und Tochter Yessica gehen spazieren. Aber nicht mit Dackel oder Dogge – sie haben Alpakas an der Leine. Regelmäßig sind sie mit ihren Tieren aus den südamerikanischen Anden unterwegs. Das brachte Mutter und Tochter jetzt auf die Idee, Alpaka-Wanderungen anzubieten.

25.08.2018

Die Friedhofsgebühren in der Samtgemeinde Meinersen werden neu berechnet. Der Haushaltsausschuss sprach jetzt über die Faktoren, die in die Kalkulation einfließen sollen. Wichtig: Für alle 16 Friedhöfe soll es eine einheitliche Berechnung geben. Die Beratungen sind aber noch nicht am Ende.

24.08.2018