Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Demo für Verkehrssicherheit
Gifhorn Meinersen Demo für Verkehrssicherheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 25.04.2016
Leiferder Ortsmitte: Die SPD fordert sichere Übergänge für Radler und Fußgänger. Deshalb ruft sie zur Demo für Donnerstag, 28. April, um 18 Uhr auf. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Um dem Nachdruck zu verleihen, ruft die Partei für Donnerstag, 28. April, 18 Uhr zur Demo an der Lindenhofkreuzung auf.

„Bekanntermaßen ist der Umleitungsverkehr durch den Brückenneubau nach Eröffnung der Brücke Geschichte. Seitdem sind die Ampeln in der Ortsmitte von Leiferde abgeschaltet und werden wohl in Kürze endgültig abgebaut werden“, meint Leiferdes SPD-Chef Thomas Böker. Damit tritt die alte Verkehrssituation wieder in Kraft, so dass laut Böker insbesondere Fußgänger die Lindenhofkreuzung - Kreuzung Hauptstraße, Volkser Straße und Hoher Graben - faktisch nur noch an einer Stelle einigermaßen sicher überqueren können, und zwar auf der Volkser Straße. „Teilweise ist die Kreuzung schlecht einsehbar“, meint Böker. Die bis vor Kurzem vorhandene Ampel habe die Situation verbessert.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel habe bisher wenig Interesse gezeigt, die Situation zu verbessern. Laut Böker handelt es sich nach deren Lesart um Landesstraßen, auf denen der Verkehr möglichst ohne Unterbrechung fließen muss. Fußgänger spielen nur eine untergeordnete Rolle. Die Gemeinde Leiferde führe bereits seit Jahren Gespräche mit der Behörde, ohne dass von dort bisher Unterstützung zugesagt werde.

Die SPD Leiferde hat daher für kommenden Donnerstag, 28. April, um 18 Uhr eine Demonstration an der Lindenhofkreuzung angemeldet. „Wir wollen auf die missliche Situation aufmerksam machen und bitten alle Leiferder darum, uns zu unterstützen“, sagt Böker. Die Demo werde etwa eine halbe Stunde dauern.

Meinersen. Das Projekt ist jetzt auf Spur - ein Bürgerbus rollt schon bald durch die Gemeinde Meinersen. Am vergangenen Sonnabend wurde dazu ein Bürgerbusverein von bislang 21 Mitgliedern im Rathaus Meinersen gegründet. Den Vorsitz übernimmt Rainer Rinke aus Müden. Als seine Stellvertreterin wurde Erifili Athanasiadis -Gudaras gewählt. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf zwölf Euro.

27.04.2016

Müden/Ettenbüttel. Zu gleich drei Einbrüchen kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Müden. In allen drei Fällen versuchten unbekannte Täter in die gastronomischen Gebäude von ortsansässigen Vereinen einzudringen. Die Polizei geht in allen Fällen von den gleichen Tätern aus.

24.04.2016

Seershausen. Die laue Brise wird zum Sturm: In Sachen Windpark Seershausen tut sich etwas. Die Einwohner gründeten eine Arbeitsgruppe und deren Mitglieder waren fleißig. Sie entwarfen nach ausführlicher Lektüre der Unterlagen des Zweckverbands Braunschweig (ZGB) einen Info-Flyer.

22.04.2016
Anzeige