Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Das große Krabbeln im Künstlerhaus

Meinersen Das große Krabbeln im Künstlerhaus

Meinersen. Mit Kribbel-Krabbel verabschieden sich die Enfants Terribles aus dem Künstlerhaus.

Voriger Artikel
Raketenabsturz: Ursache geklärt
Nächster Artikel
Ostermarkt: Viel los im alten Dorfkern

Abschied vom Künstlerhaus Meinersen: Nana Bastrup und Matvey Slavin laden zur Abschluss-Ausstellung Enfants Terribles Kribbel-Krabbel ein.

Quelle: Hilke Kottlick

„Es ist unsere Abschlussarbeit“, kündigt Matvey Slavin an. Der aus St. Petersburg stammende Künstler arbeitete mit der Dänin Nana Bastrup als das Duo Enfants Terribles - als „freche Kinder“ für ein Jahr im Meinerser Künstlerhaus. Diese Zeit endet jetzt und die beiden Stipendiaten der Bösenberg-Stiftung laden für Freitag, 13. März, ab 19 Uhr zur Eröffnung ihrer Ausstellung „Kribbel-Krabbel“ ein.

Ein Jahr nach der Aktion „Aufstieg der Ameisen“ - die als Skulpturen die Wände des Künstlerhauses eroberten (AZ berichtetet) - zeigt das Duo Enfants Terribles jetzt neue Werke. Der Titel der Ausstellung „Kribbel-Krabbel“ steht einerseits für Kindliches, andererseits für Gruseliges - was für das Duo charakteristisch ist.

Die beiden Künstler haben im Verlauf ihrer Arbeit eine Ausdrucksform entdeckt, die sie „Laufbilder“ nennen. Gezeigt werden dabei Ausstellungs-Situationen und -Stationen, die beide durchlaufen haben. In diesen Laufbildern verknüpfen sie ihre künstlerische Laufbahn, symbolische Verbindungen der Elemente und groteske Situationen.

Das Duo gründete sich 2012 in Hamburg und gab sich den Namen Enfants Terribles nach einer gleichnamigen Aktion - einer Hommage an die Spinnenskulptur Maman, die vor der Hamburger Kunsthalle platziert war. Zu dieser bekannten Skulptur von Louise Bourgeois hatten Bastrup und Slavin damals eine Vielzahl kleiner selbst gefertigter Spinnen hinzu gesellt.

- Die Ausstellung Enfants Terribles Kribbel-Krabbel wird am Freitag, 13. März, um 19 Uhr im Künstlerhaus eröffnet. Dazu erscheint das Buch „Drei Jahre Enfants Terribles“. Öffnungszeiten sind vom 14. bis 29. März, jeweils am Sonnabend und Sonntag von 15 bis 18 Uhr.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr