Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Das Dorf bekommt einen Schnullerbaum

Müden Das Dorf bekommt einen Schnullerbaum

Müden. Die Gemeinde Müden ist wieder einmal Vorreiter mit einem Projekt: Die Kommune bekommt nun einen Schnullerbaum.

Voriger Artikel
Gemeinsame Feier für Kitas und Erstklässler
Nächster Artikel
27-Jähriger aus Didderse schwer verletzt

Bald auch in Müden: Die Gemeinde will einen Schnullerbaum aufstellen - ein Mädchen hatte das in einem Brief an Bürgermeister Horst Schiesgeries angeregt.

Quelle: Felix Schledding

Der Rat sprach sich jetzt bei drei Enthaltungen für das Vorhaben aus. Die Idee stammt aus Dänemark, dürfte in der hiesigen Region noch einmalig sein.

Bürgermeister Horst Schiesgeries hatte einen niedlichen Brief eines Mädchens bekommen, in dem das Kind den Schnullerbaum für Müden anregte. Die Politiker diskutierten den entsprechenden Antrag der CDU und schoben das Projekt an. Der Schnullerbaum soll ein Baum sein, an den Kinder ihre Schnuller hängen können. So sollen sie entwöhnt werden von den Nuckeln, aber auch die Möglichkeit haben, ihre Schnuller mal zu besuchen. Eingerichtet werden könnte der Schnullerbaum am Holzenhof.

Timm Bußmann (CDU) berichtete, es hätten ihn schon einige Bürger angesprochen auf das Vorhaben. Auch Karl-Heinz Karp und Nina Knackstedt (beide CDU) fanden die Idee gut. Gemeindedirektor Eckhard Montzka betonte, es sei eine innovative, sympathische Idee. Werner von Grünhagen (SPD) fand hingegen, es wäre Sache einer Krippe und nicht des Rates, so etwas umzusetzen.

Letztlich sprachen sich die Politiker aber fast einstimmig dafür aus, den Brauch aus Dänemark auch einzuführen. Wenn die Seniorenwohnanlage Holzenhof nichts dagegen hat, soll dort der Schnullerbaum der Gemeinde Müden entstehen. Das entschieden alle Ratsmitglieder, lediglich drei enthielten sich bei der Abstimmung.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr