Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Christian Röhrs sammelt Helden seiner Kindheit
Gifhorn Meinersen Christian Röhrs sammelt Helden seiner Kindheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.01.2016
Regale reichen bis zur Decke: Die He-Man-Figuren und die Masters of the Universe sind die Favoriten des Müdener Sammlers Christian Röhrs. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

„Jetzt kann ich mir das erlauben, als Kind fehlte mir das Geld dafür“, sagt der 33-Jährige.

„Mit acht Jahren begann bei mir die Sammelleidenschaft“, berichtet Christian Röhrs. Die Begeisterung für den Helden He-Man, die mutierten Turtles oder die Geisterjäger steigerte sich im Laufe der Jahre. Mittlerweile bevölkern die Comic-Helden und -Monster ein komplettes Zimmer. „Ich hab unser Haus extra dafür gekauft“, witzelt der 33-Jährige.

Die He-Man-Figuren - mit dem Drachen Granamyr - und die Masters of the Universe sind dabei erklärte Favoriten, sagt der Müdener. Er hortet aber nicht nur die Plastikhelden aus der Kindheit, er greift auch sofort zu, wenn er privat oder über Facebook von Kriegern, Schwertern, Zauberern hört. „Dann kannn ich nicht widerstehen“, gibt er zu. Dazu kommen Angebote aus Amerika wie die He-Man-Burg „Grayskull“. Die kleine Version besaß er bereits als Kind. Als große Burg bestellte er sie „extra für Sammler“.

Röhrs kann den Wert seiner Comic-Figuren nicht beziffern. „Für einen Sammler ist das unbezahlbar“, sagt der Müdener, der „im richtigen Leben in der Gas- und Erdölindustrie in Celle“ beschäftigt ist. Auch wenn sich die Helden seiner Kindheit in Regalen tummeln, die bis zur Zimmerdecke reichen, so hat er doch noch einen Wunsch: „Jede der sieben großen Spielzeugserien komplett zu haben“. Er ist überzeugt, dass sich dafür noch ein Plätzchen findet.

hik

Bereits am Donnerstag vergangener Woche, zwischen 6.45 Uhr und 16.45 Uhr, ereignete sich auf einem Hof an der Hauptstraße in Müden/Aller ein Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht.

28.01.2016

Ahnsen. Schrecklicher Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Ahnsen: Bei einer Probefahrt mit einem so genannten Quad verunglückte ein 47-Jähriger. Er wurde unter dem Fahrzeug begraben und erlitt schwerste Verletzungen - unter anderem am Kopf und an der Wirbelsäule.

28.01.2016

Leiferde. Es macht Spaß, und zur Belohung gibt es auch noch eine Auszeichnung: Die DRK-Kita Leiferde wurde für ihre Experimente erneut zum "Haus der kleinen Forscher".

27.01.2016
Anzeige