Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Chile: Von den Vermissten keine Spur

Dalldorf Chile: Von den Vermissten keine Spur

Dalldorf/Chile. Seit dem 21. Dezember werden ein 57-jähriger Dalldorfer und seine 41-jährige Partnerin aus Düsseldorf in den chilenischen Anden vermisst. Die offizielle Suche ist eingestellt worden, aber die Familie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Voriger Artikel
Unfall in Ahnsen: Fahrer (53) hatte Herzprobleme
Nächster Artikel
Bilder von Natur, Flucht und Ukraine-Konflikt

Vulkan Llama in den chilenischen Anden: Der Dalldorfer Bergsteiger Roland H. und seine Partnerin Dorothee D. aus Düsseldorf werden dort seit Mitte Dezember vermisst.

Vermisst werden in den chilenischen Anden nach wie vor der 57-jährige Roland H. aus Dalldorf und seine Partnerin - die 41-jährige Dorothee D. aus Düsseldorf (AZ berichtete). Beide wollten am 21. Dezember den rund 3100 Meter hohen Vulkan Llaima in Südchile besteigen, bestätigte Jens Köhler, Leiter der Hochtourengruppe der Sektion Braunschweig des Alpenvereins, in dem der Dalldorfer Roland H. Mitglied ist. Seitdem fehlt von dem Paar jede Spur.

Eine chilenische Tageszeitung berichtete am 2. Januar von der Vermisstensuche. Danach seien auf Bitten von Robin H., Sohn des Vermissten und ehemals aktiv in der Feuerwehr in Dalldorf, Rettungs-Einheiten in das Gebiet des Vulkans Llaima entsandt worden, wo sich häufig Unfälle mit Bergsteigern ereigneten. So hatte dem Bericht der Zeitung zufolge dort ein Hilfstrupp im Februar 2014 drei Menschen nach fünftägiger Suche inmitten von Schneestürmen lebendig geborgen.

Am 7. Januar meldete die Zeitung dann, dass die Suchmannschaft keine Spur von den Deutschen entdeckt hätte. Der Fall sei der örtlichen Polizei übergeben worden. Weiterhin heißt es in dem Bericht, dass 16 Tage nach der Vermisstenmeldung die Suche abgebrochen worden sei. Diese Entscheidung hätten Polizei, Mitarbeiter des Nationalparks, Armee und Staatsanwaltschaft getroffen. Eine Spezial-Sucheinheit habe auf Bitten der Familie jedoch die Suche aus der Luft und am Boden fortgesetzt. Außerdem plane die Familie, zudem einen Spezial-Helikopter für die weitere Suche zu engagieren.

hik/tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dalldorf
Einer der aktivsten Vulkane Chiles: Seit Anfang Januar werden der Dalldorfer Roland H. und seine Partnerin am Llaima vermisst.

Dalldorf/Chile. Seit Anfang Januar sucht ein Rettungstrupp im Gebiet des chilenischen Vulkans Llaima nach dem Dalldorfer Roland H. und seiner Partnerin.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr