Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
CDU und SPD wählen dieselben Standorte

Bushaltestellen in Flettmar: CDU und SPD wählen dieselben Standorte

Einhelliger Tenor: Parteiübergreifend sprachen sich die Politiker von CDU- und SPD-Fraktion im Müdener Gemeinderat am Donnerstag bereits vor Beginn der geplanten Sondersitzung des Gemeinderates für die Bushaltestellen aus, die jetzt in Flettmar eingerichtet werden sollen.

Voriger Artikel
Gasthaus Niebuhr mit neuem Konzept
Nächster Artikel
Nabu-Artenschutzzentrum: Vögel dürfen wieder in ihre Gehege

Ortstermin: Besorgte Eltern fürchteten um die Kinder und forderten die Verlegung von Bushaltestellen. CDU und SPD trafen vor der Ratssitzug dieselbe Standort-Auswahl.

Quelle: Hilke Kottlick

Flettmar/Müden. Im Vorfeld hatte es Gespräche und einen Ortstermin mit besorgten Müttern, Busunternehmen, Verwaltungsmitarbeitern und Politikern gegeben (AZ berichtete exklusiv). Dazu teilte die CDU-Fraktion gestern mit, dass die von ihr favorisierte Lösung vorsieht, die provisorischen Haltepunkte in der Böckelser Straße und in der Straße Zum Braken halbseitig auszubauen, die Haltestellen Sandberg und Allerstraße abzubauen und dafür auf Höhe der Einfahrt „Kartoffelberg“ beidseitige Haltestellen einzurichten. Außerdem ist laut Timm Bußmann (CDU) der Bau einer Haltestelle im Bereich Osterfeld aus Richtung Ahnsen kommend geplant.

„Nach interfraktionellen Gesprächen sind wir der gleichen Meinung wie die CDU-Fraktion“, teilte auf AZ-Anfrage auch SPD-Fraktionschef Werner von Grünhagen mit.

„Ich bin froh, dass wir nun eine Lösung gefunden haben, die von allen Seiten mitgetragen wird, der Probebetrieb an den provisorischen Haltestellen lief reibungslos“, meinte dazu auch der Flettmeraner CDU-Ratsherr Kai Krüger.

Bürgermeister Horst Schiesgeries betonte, dass die Standorte mit Sorgfalt ausgesucht wurden. Es galt dabei, den Elternwillen, die Belange der Busunternehmen, aber auch die zukünftige räumliche Entwicklung des Dorfes zu berücksichtigen.

Einhellige Meinung, kurze Sitzung: „Da wird der Rat wohl nur fünf Minuten tagen“, vermutete gestern letztlich Werner von Grünhagen.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr