Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Bürgerbus rollt nur langsam an
Gifhorn Meinersen Bürgerbus rollt nur langsam an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.01.2018
Hofft auf mehr Fahrgäste: Rainer Rinke, Chef des Bürgerbus-Vereins.  Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen

Der Bürgerbus startete seine Jungfernfahrt am 23. Oktober vorigen Jahres. „Wie erfolgreich unser Bürgerbus ist, wissen wir aber erst in einem Jahr. Dann kennen wir die nüchternen Zahlen“, blickte Rinke damals voraus. Gut zwei Monate später zieht er jetzt auf AZ-Anfrage ein erstes Fazit. Danach nutzten bislang nur wenige Fahrgäste dieses Angebot, das den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ergänzen soll. Dementsprechend wenige Einnahmen gab es. Rinke setzt jetzt auf Finanzierung durch Werbung am Bus und auf Sponsoren – wie die 7000 Euro, mit denen die Samtgemeinde dieses Projekt unterstützt, dessen Slogan „Bürger fahren für Bürger“ lautet. Immerhin sind laut Rinke Betriebskosten in Höhe von 25.000 Euro zu wuppen, Reifen müssen bezahlt werden, Sprit ebenso

„Wir gehen in die Ortsteile, um Fahrpläne zu erklären“

Kritik hat es Rinke zufolge gegeben an den Fahrplänen. Abgedruckt im Mitteilungsblatt, seien sie nur schlecht zu entziffern gewesen. „Wir überlegen jetzt, die Pläne als Beilage zu verteilen“, sagt er. Auf weitere Werbung hofft er zudem mit Infoveranstaltungen. Danach ist geplant, die Einwohner direkt aufzusuchen. „Wir gehen in die Ortsteile, um Fahrpläne zu erläutern und genau zu erklären, wie beispielsweise der Einkauf in Meinersen mit Hin- und Rückfahrt geplant werden kann.“

Und es gibt weitere Überlegungen, um mehr Fahrgäste zu gewinnen: Danach sollen Überschneidungen mit dem ÖPNV vermieden und es soll eventuell ein Rufbus eingesetzt werden. Genauso könnten Strecken, die kaum angenommen werden, gestrichen und dafür gut ausgebuchte Touren – wie beispielsweise die vom Bahnhof Ohof nach Meinersen - mehrfach angeboten werden.

Bilanz für 2017: 68 Fahrgäste, 23 Haltestellen, 130,40 Euro Einnahmen, 18.959 gefahrene Kilometer, 1727,39 Euro für Sprit. 

Von Hilke Kottlick

Meinersen Quadrocopter in Müden gefunden - Polizei sucht Eigentümer von Drohne

Auf einer Grundstückseinfahrt an der Straße Mowinkel in Müden fanden Passanten eine Drohne. Jetzt sucht die Polizei nach dem Eigentümer.

12.01.2018

Warmer Regen für den Bahnhof Meinersen in Ohof. Das Land fördert den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) mit mehr als 82 Millionen Euro und davon fließen 240.000 Euro für die Erweiterung der Park-and-Ride-Anlage am Bahnhof und den Bau einer Bushaltestelle.

11.01.2018

Große Überraschung in Ettenbüttel: Hatte er Anfang des vergangenen Jahres noch verkündet, dass 2017 seine letzte Saison sein werde, gibt es jetzt ganz anders lautende Nachrichten, Wolfgang-Alois Helmig bleibt am Ball – „Ich mache weiter“, teilte der Betreiber der Minigolfanlage auf AZ-Anfrage mit. „Dann komme ich wenigstens raus und bin unter Menschen“, nennt er den Hintergrund.

10.01.2018