Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Bürger will Vollsperrung verkürzen
Gifhorn Meinersen Bürger will Vollsperrung verkürzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 22.10.2018
Marode Brücke in Brenneckenbrück: Während des Neubaus muss der Umleitungsverkehr wieder durch Leiferde rollen. Quelle: Hilke Kottlick
Leiferde

Aus der Sperrung resultiert erneut ein Umleitungsverkehr durch Leiferde. „Das ist nicht hinnehmbar“, sagt Dieter Großkurth. Der Leiferder versucht jetzt, zuständige Ministerien mobil zu machen.

Leiferder wendet sich an Verkehrsministerium

Dieter Großkurth setzte sich wegen der drohenden Umleitung durch Leiferde mit dem Bundesverkehrsministerium in Verbindung. Seine Hoffnung dabei: Dass dort „gute Alternativen“ gefunden werden. Denn bereits die Vollsperrung der B 188 im Rahmen des Kreiselbaus und der daraus resultierende, drei Monate andauernde Umleitungsverkehr durch Leiferde hätten gezeigt, dass eine erneute Umleitung durch den Leiferder Ortskern nicht hinnehmbar sei.

Die Ideen des Leiferders

Großkurths Vorschlag an das Ministerium: Der Bau einer Behelfsbrücke sollte „ernsthaft geprüft“ werden. Gehe das nicht, schlägt er vor, die „neuen Brückenteile vorzufertigen“ und sie an einigen Tagen Vollsperrung einzusetzen. „Eine Woche Vollsperrung ist auf jeden Fall besser, als die geplante Vollsperrung für zwei Jahre mit dem gesamten Umleitungsverkehr in den umliegenden Orten“, so der Leiferder in seinem Schreiben an das Ministerium.

Das Verkehrsministerium antwortet

Die Antwort von dort lautete unter anderem, dass hier das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung zuständig sei. Auch von dort erhielt der Leiferder prompte Antwort mit dem Signal, die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr um Stellungnahme zu bitten. Liege der Bericht von dieser Seite vor, käme die Behörde auf die Angelegenheit zurück.

Örtliche Politik berät

Großkurth ist jetzt auf die Antwort gespannt. Er bleibt garantiert am Ball. So hat der Leiferder auch bereits Stephanie Fahlbusch-Graber informiert Die Leiferder Bürgermeisterin habe angedeutet, dass bereits Gespräche mit der Politik vor Ort laufen.

Von Hilke Kottlick

Schwerer Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen: Auf der Landesstraße 320 zwischen Leiferde und Hillerse stießen ein Auto und ein Motorrad zusammen. Dabei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt.

18.10.2018

Die Okerbrücke in Meinersen ist jetzt nur noch einseitig passierbar. Fahrzeuge bis maximal sechs Tonnen Gesamtgewicht dürfen sie befahren. Den Grund dafür lieferte der Brücken-TÜV. Danach sind Sanierungsarbeiten dringend erforderlich.

20.10.2018

100 Strohballen sind am Sonntag zwischen Seershausen und Volkse in Brand geraten. 100 Feuerwehrleute und zwölf Fahrzeuge mussten ausrücken, um den Brand zu löschen. Jetzt geht es darum, wer für die Kosten des Einsatzes aufkommt.

19.10.2018