Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Böckelse: Wanderung mit Alpakas
Gifhorn Meinersen Böckelse: Wanderung mit Alpakas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 25.08.2018
Die Tiere bestimmen das gemächliche Tempo: Entspannte Wanderungen mit Alpakas bieten Yessica (l.) und Simone Buchholz an. Quelle: Hilke Kottlick (3)
Böckelse

Vor dem Start der Tour schüttelt Simone Buchholz den Futtereimer. Ruckzuck kommt ihre zwölfköpfige Herde angelaufen. Sie sucht drei Tiere für die Wanderung aus. Jameica und Jane sind dabei, die beiden Tiere, mit denen sie vor sechs Jahren ihre Liebhaber-Alpaka-Zucht startete. Außerdem darf der junge Hengst Jack dabei sein.

Während die beiden älteren Tiere gemächlich in Richtung Feldmark traben, geht Jack voran. Aufmerksam sichert er jede Bewegung, ein bisschen ungestüm gibt das junge Tier das Tempo vor. „Wir haben die erste Wanderung bereits hinter uns“, erzählt Yessica Buchholz. Ein Pärchen hatte das Wander-Plakat gesehen und eine Tour gebucht. Nachdem sich die erste Aufregung gelegte hatte, und sich Menschen und Alpakas kennen gelernt hatten, war es laut Yessica Buchholz ein entspannter Ausflug durch Wald und über Wiesen und Felder.

„Die bei uns aufgezogenen Alpakas haben wir von Beginn an an das Tragen von Halftern gewöhnt, sie kennen das“, erzählt Simone Buchholz. Sie nimmt die Tiere mindestens einmal pro Woche mit zum Spaziergang. Und nachdem sie alle Eventualitäten mit der Versicherung abgeklärt hat, können jetzt auch die Wanderungen starten. „Wir wollen sie künftig für Gruppen bis maximal zwölf Personen anbieten“, sagt sie und überlegt, solche Alpaka-Touren auch für Kinder-Geburtstage anzubieten.

Der Gang mit Jack, Jameica und Jane ist auf dem Hinweg Entspannung pur. Der Weg führt gleich hinter dem Dorf in die Feldmark. Langsam und stetig geht es im Alpaka-Tempo voran. Hier kann der Wanderer die Seele baumeln lassen und zwischendurch mal mit der Hand über das weiche Fell der Woll-Lieferanten streichen. Jack geht vorne. Immer mal wieder bleibt er stehen und prüft, ob Jamaica und Jane nicht abhanden gekommen sind.

Dann geht es retour und jetzt legt Jack ordentlich an Tempo zu. „Er will zurück zur Herde“, verweist Simone Buchholz auf den ausgeprägten Zusammenhalt und Herdentrieb der Alpakas – dieser sanften Tiere, die sich in Deutschland bereits so großer Beliebtheit erfreuen.

Von Hilke Kottlick

Die Friedhofsgebühren in der Samtgemeinde Meinersen werden neu berechnet. Der Haushaltsausschuss sprach jetzt über die Faktoren, die in die Kalkulation einfließen sollen. Wichtig: Für alle 16 Friedhöfe soll es eine einheitliche Berechnung geben. Die Beratungen sind aber noch nicht am Ende.

24.08.2018

„Mein Ziel war es, die Welt zu bewegen“: Der Extremsportler, Expeditionsleiter und Motivationscoach Joachim Franz startet in Kooperation mit der Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg während der Herbstferien einen ersten Workshop – „Campus“ genannt – in Gifhorn. Ziel ist es, Ideen und Kreativität, Wissen und Persönlichkeit von Schülern zu fördern.

22.08.2018

Ein großer Misthaufen auf einem Acker bei Müden hat sich am Mittwochnachmittag spontan entzündet. 33 Brandschützer hatten das Feuer schnell unter Kontrolle.

22.08.2018