Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Birkenring: Hilfe für verwilderte Katzen
Gifhorn Meinersen Birkenring: Hilfe für verwilderte Katzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 11.02.2015
Verwilderte Katzen im Ohofer Birkenring: Viele wurden jetzt im Zuge einer großen Aktion von den Anwohnern eingefangen, 14 davon kastriert und wieder in die Freiheit entlassen. Quelle: Kottlick (Archiv)

Fazit jetzt: Die Katzenschwemme im Ohofer Birkenring wurde eingedämmt. Etliche Tiere wurden eingefangen und behandelt, 14 davon kastriert und in Freiheit entlassen.

„Das war ein toller Einsatz von Privatleuten“, sagt Bieling. Sie hebt besonders Susanna Schwerdtner hervor. Die Anwohnerin aus dem Birkenring habe sich gemeinsam mit Gisela Klinner und Ruth Matijevic für den Erfolg der Kastrations-Aktion stark gemacht. „Jeder hat seinen Teil beigesteuert“, sagt Bieling. Eine Anliegerin habe die Katzenfallen vom Tierschutz aufgestellt. Eine zweite habe die Katzen zur Tierärztin transportiert. Die dritte habe die Tiere nach OP und Nachkontrolle im Tierschutzzentrum wieder in Freiheit entlassen.

Viel Elend konnte laut Bieling damit beendet werden. „Alle zogen an einem Strang, auch die Samtgemeinde Meinersen hat 1000 Euro bereit gestellt“, freut sie sich über das Engagement auch vieler Privatleute, die sich mit Geldspenden beteiligt hätten. „Wir bleiben nach wie vor am Ball“, versichert Bieling. Ihr Augenmerk gelte noch immer den verwilderten Katzen. Unterstützung erhält sie von den drei Mitstreiterinnen. So hat eine von ihnen laut Susanne Schwerdtner bereits ein Tier auf eigene Kosten kastrieren lassen. Weitere Tiere stünden unter Beobachtung und „ich habe auch noch zwei Katzen im Visier“, sagt die Ohoferin. Sie blickt zurück: Das Elend der tragenden, oft kranken Tiere sei kaum zu ertragen gewesen. „Wir wussten keinen Rat mehr“, sagt sie. Umso mehr freue sie sich über den Erfolg. „Die Aktion hat viel gebracht.“

hik

Hillerse. Die Anschrift des Hillerser Rathauses wird nicht in Amfréville Platz 1 geändert. Bevor der Spielplatz im Wohngebiet Dannigskamp gebaut wird, ist eine Anliegerversammlung geplant.

10.02.2015

Meinersen. Eine 13-Jährige mit 1,3 Promille - sie kann kaum laufen, sagt aber: „Ich hatte nur ein Bier!“. Eltern reagieren sprachlos, wütend, hilflos.

06.02.2015

Meinersen. Sie bereiten Duftgläser vor, gefüllt mit Vanille, Kaffee oder Zimt. Sie testen, ob Pflanzen ohne Erde wachsen. Sie beobachten, ob Wasser mit oder ohne Farbe im Filterpapier aufsteigt.

05.02.2015