Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Bilder von Natur, Flucht und Ukraine-Konflikt
Gifhorn Meinersen Bilder von Natur, Flucht und Ukraine-Konflikt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 15.01.2015
In der Volksbank Meinersen: Katja Koblitz (l.) und Anja Burock während der Ausstellungseröffnung. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Ihr Anliegen ist es, dem Betrachter die Themen Natur und Umwelt nahe zu bringen. Katja Koblitz aus Peine stellt derzeit in den Räumen der Volksbank-Filiale in Meinersen Aquarelle und Bilder aus.

Die Präsentation, die im Beisein von der Filialleiterin Anja Burock sowie von Katja Koblitz’ Kindern, Freunden und Wegbegleitern eröffnet wurde, trägt den Titel „Für Dich“. „Wir können dankbar sein für die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, die uns umgibt. Ohne sie könnten wir nicht existieren, es wird Zeit aufzuwachen und zu handeln“, sagt die Künstler, die 1966 in Peine geboren wurde und die lange Jahre in Meinersen lebte.

In den Bildern der Peinerin finden sich immer wieder die von ihr bevorzugen Naturthemen. 14 Bilder zeigt sie. Darunter sind ein Wasserfall und auch der Atlantik - „Wasser ist die Quelle des Lebens“, sagt sie. Genauso findet der Betrachter eine Dreiergruppe mit einer Naturgöttin und ein Bild, das den Konflikt in der Ukraine zeigt. Ein weiteres Gemälde handelt von den Flüchtlingen in Syrien - „das möchte ich meistbietend zu Gunsten des Meinerser Asylbewerberheims versteigern“, sagt die Peinerin, die in der Fuhsestadt eine Praxis für Lernpädagogik und Kunsttherapie betreibt.

Ihre Naturbilder zeigt sie in der Volksbank bis Mitte Februar. Sie hofft, dass die Betrachter davon animiert werden, sich während eines Spaziergangs einen Platz in der Natur zu suchen und diesen auf sich wirken zu lassen. „Dann ist meine Botschaft angekommen“, meint die Künstlerin. „Hier in Meinersen finden sich Orte zum Verweilen. Ich bin optimistisch“, sagt sie.

Dalldorf/Chile. Seit dem 21. Dezember werden ein 57-jähriger Dalldorfer und seine 41-jährige Partnerin aus Düsseldorf in den chilenischen Anden vermisst. Die offizielle Suche ist eingestellt worden, aber die Familie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

09.01.2015

Ahnsen. Gesundheitliche Probleme des 53-jährigen Fahrers führten am Mittwoch zu dem schweren Lastwagen-Unfall in Ahnsen, bei dem 100.000 Euro Sachschaden entstand.

11.01.2015

Dalldorf/Chile. Seit Anfang Januar sucht ein Rettungstrupp im Gebiet des chilenischen Vulkans Llaima nach dem Dalldorfer Roland H. und seiner Partnerin.

09.01.2015
Anzeige