Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Betrug: Handwerker von Polizei überführt

Hillerse Betrug: Handwerker von Polizei überführt

Hillerse/Leiferde. Vier mutmaßliche Betrüger wurden am Montagmittag von der Polizei in Leiferde überführt. Sie boten einem 73-jährigen Hausbesitzer in Hillerse an, seine Dachrinnenanlage für 120 Euro zu erneuern. Als die Arbeiten beendet waren, forderten sie jedoch einen Betrag in Höhe von 9000 Euro.

Voriger Artikel
Erster Platz für Filmemacher
Nächster Artikel
Haushalt: Bauprojekte belasten den Etat

Die aus Rumänien stammenden Männer im Alter zwischen 24 und 27 Jahren hatten gegen 9 Uhr einem 73-Jährigen an dessen Haustür in Hillerse angeboten, die Dachrinnenanlage an seinem Einfamilienhaus zu erneuern. Als Honorar hierfür nannten sie einen Betrag in Höhe von etwa 120 Euro. Der Rentner ging auf das Angebot ein. Als die Arbeiten am späten Vormittag beendet waren, forderten die vier Männer nun jedoch einen Betrag in Höhe von 9000 Euro von dem 73-Jährigen. Angeblich hätten sie einen deutlich höheren Arbeitsaufwand gehabt als zuvor gedacht.

Der Hillerser wollte auf diese Forderung nicht eingehen, fuhr jedoch mit den Rumänen zur Postbankfiliale nach Leiferde und hob dort immerhin 3000 Euro von seinem Konto ab, die er den Männern aushändigte. Diese gaben sich mit diesem Betrag aber nicht zufrieden und forderten weitere 800 Euro von dem Rentner.

Diesem schien es jetzt aber zu reichen, so dass er die Polizei in Meinersen telefonisch benachrichtigte. Nur wenig später trafen die Beamten in Leiferde ein. Bei der Überprüfung der Personalien stellten sie fest, dass drei der vier Männer bereits wegen ähnlich gelagerter Betrugsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten sind.

Dem 73-jährigen wurden die 3000 Euro wieder ausgehändigt. Anschließend übergab der Rentner den Rumänen freiwillig 750 Euro für ihre tatsächlich erbrachten Leistungen und verbauten Materialien.

Gegen die vier Männer wurden Strafverfahren wegen des Verdachts des Betruges eingeleitet. Wegen nicht ausreichender Haftgründe wurden sie anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr