Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Beim Oldtimertreffen ist Nostalgie wieder Trumpf

Müden Beim Oldtimertreffen ist Nostalgie wieder Trumpf

Müden. Veranstaltung mit Tradition am Kubus Müden: Auf dem Gelände der Kultur- und Eventhalle stieg wieder das große Young- und Oldtimertreffen mit Teilemarkt.

Voriger Artikel
Diebe machen Beutezug durch Siedlung
Nächster Artikel
Dieckhorster Straße: Einbruch in Kfz-Werkstatt

Oldtimertreffen: Die Aktion am Müdener Kubus zu Himmelfahrt kam wieder gut an bei den Besuchern.

Quelle: Chris Niebuhr

Es war bereits die fünfte Auflage der beliebten Aktion am Himmelfahrtstag. Erneut kamen viele Interessierte dazu nach Müden. Die Fläche am Kubus verwandelte sich dabei einmal mehr in ein regelrechtes Mekka für Oldtimerfans, Sammler, Schrauber und Liebhaber alten Blechs. Sowohl zahlreiche Fahrzeugbesitzer mit ihren automobilen Schätzen aus vergangenen Zeiten als auch viele Anbieter von Teilen für die Fahrzeuge waren nach Müden gekommen. Und bei dem Treffen waren natürlich auch einfach nur Besucher, die sich für alte Autos interessieren.

Das Team vom Kubus bereitete ihnen wieder eine Zeitreise durch die Automobilgeschichte - für Oldtimer-Eigentümer und Besucher gleichermaßen faszinierend. Enthusiasmus und Begeisterung für Nostalgie, damit ist die Restaurierung und Pflege eines historischen Fahrzeuges ganz eng verbunden. Diese Emotionen weckte aber auch schon nur der Besuch des Young- und Oldtimertreffens. Denn die automobilen Schätze waren einfach schon schön anzusehen.

Für Speis und Trank war ebenfalls gesorgt. Es gab unter anderem Bier vom Fass sowie Grillspezialitäten und ein Kuchenbuffet von den Landfrauen. „Wir sind zum ersten Mal hier. Es sieht gut aus, da ist für alle was dabei“, sagten Angelika und Heinz Rosner aus Gifhorn. Besonders interessiert seien sie an sehr alten und ausgefallenen Fahrzeugen. Zufrieden war auch André Kube als Veranstalter: „Es läuft wieder gut. Im Laufe der Jahre hat sich die Zahl der teilnehmenden Fahrzeuge bei 400 eingependelt.“

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr