Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Bei Förderung baut Meinersen zwei neue Ladestationen
Gifhorn Meinersen Bei Förderung baut Meinersen zwei neue Ladestationen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 14.02.2019
Ladestation vor dem Rathaus: Der Gemeinderat diskutiert jetzt über den Bau zweier weiterer Säulen in Meinersen. Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen

Die Infrastruktur soll verbessert werden. Anlass für das Bundesverkehrsministerium, den Ausbau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge voranzutreiben – mit Fördergeldern. Dieses Angebot will die Gemeinde Meinersen nutzen und zwei Ladesäulen – vermutlich am örtlichen Kulturzentrum – installieren. Der Gemeinderat beschäftigt sich damit in der nächsten Sitzung am Donnerstag, 14. Februar, um 19 Uhr im Gasthaus Niebuhr.

2500 Euro Fördergelder für eine Säule

Die Verwaltung informiert dazu, dass Schnellladesäulen – ab 23 Kilowatt – mit 30 Prozent und Normalledesäulen (bis 22 Kilowatt) mit 40 Prozent förderfähig sind. Für Schnellladesäulen gibt es in Meinersen aber wohl keine Chance, da der Ort nicht im entsprechenden Vorranggebiet liegt. Normalladesäulen werden mit 40 Prozent, höchstens aber mit 2500 Euro gefördert. Laut Verwaltung würden die Kosten für eine Normalladesäule 10.000 Euro betragen. Die Förderung liegt bei 2500 Euro, der Eigenanteil bei 7.500 Euro.

LSW als Betreiber

Sollten die Ladesäulen überdacht werden, wird es teurer. Dann kämen 10.000 für Pflaster und Carport hinzu. Der Rat hat jetzt das Wort. Auch über den Betrieb der Ladesäulen. Der könnte laut Verwaltung über ein Betreibermodell erfolgen. Wie bereits an der Säule vor dem Rathaus würde die LSW die neuen Säulen betreuen.

Folgekosten: 500 Euro jährlich

Für zwei Ladestationen ohne Überdachung müssten 15.000 Euro außerplanmäßig eingestellt werden, für zwei Säulen mit Dach wären es 35.000 Euro, die Fördersummen sind bereits enthalten. Die Folgekosten betragen für beide Säulen 500 Euro jährlich.

Von Hilke Kottlick

Der Müdener Bauausschuss empfiehlt den Ausbau zweier Wirtschaftswege, den barrierefreien Umbau von vier Bushaltestellen und er schafft die Voraussetzung für den Bau einer Ladesäule am Bürgerhaus.

14.02.2019

Kneipensterben auch in Leiferde. Dort schließt Ende Febraur der Lindenhof. Der Grund: Personalmangel.

15.02.2019

Neue Ausstellung im Meinerser Rathaus: Jüngst eröffnete im Verwaltungsgebäude die Schau mit Fotos der Böckelserin Roswitha Wendhof zum Thema „Streifzug durch die Samtgemeinde Meinersen“. Insgesamt 38 Bilder sind zu sehen.

14.02.2019