Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Baurecht vor Baumschutz: Uralte Eiche in Meinersen gefällt
Gifhorn Meinersen Baurecht vor Baumschutz: Uralte Eiche in Meinersen gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.10.2017
Alte Eiche musste Neubau weichen: Laut Hans-Joachim Bühring wurde damit ein Präzedenzfall geschaffen.  Quelle: privat
Meinersen

 „Wegen der gefällten Eiche bin ich mehrfach angesprochen worden“, sagt Hans-Joachim Bühring aus Meinersen. Die Leute hätten sich empört, dass die Eiche trotz Baumschutzsatzung gefällt wurde. Bühring schätzt das Alter auf „mindestens 150 bis 200 Jahre“. Die Eiche musste einem geplanten Neubau weichen, weiß er. Damit sei ein „letztes Meinerser Relikt“ verschwunden. Er vermutet, dass die Umstände nicht ausreichend geprüft wurden, und überlegt, eine „Unterlassungsklage gegen die Gemeinde“ einzureichen.

„Ich bin über den Fall informiert“, sagt Bürgermeister Thomas Spanuth. Nachdem auf dem Grundstück zwei Bodenplatten gegossen waren, sollte eine dritte folgen. „Die Eiche hätte mittendrin gestanden“, sagt Spanuth. Der Bauherr habe daraufhin beantragt, den Baum fällen zu lassen. Das ist laut Spanuth möglich, trotz Baumschutzsatzung, bestätigt auch Gemeindedirektor Carsten Dietrich. So kann eine Ausnahme erteilt werden, wenn „eine nach baurechtlichen Vorschriften zulässige Nutzung sonst nicht oder nur unter wesentlichen Beschränkungen verwirklicht werden kann“. In diesem Fall bestand laut Spanuth „Anspruch auf Ausnahme“. Es sei nicht möglich gewesen, die Lage des geplanten Hauses auf dem Grundstück so zu verschieben, dass die Eiche verschont bleibt. „Da greift Baurecht vor Baumschutz“, sagt er. Und Dietrich verweist darauf, dass sich das Bauamt vor Ort ein Bild verschafft habe. Seien andernorts Bauverschiebungen möglich gewesen, sei die Baumschutzsatzung durchgesetzt worden, sagt der Bürgermeister. „Hier ist der Rat sehr sensibel.“

„Mit dem Fällen der alten Eiche wurde ein Präzedenzfall geschaffen“, sagt Bühring. „Damit ist die Baumschutzsatzung jetzt überflüssig.“
 

Von Hilke Kottlick

Meinersen Gute Tradition in Ahnsen - Wohnfest mit Kunsthandwerkermarkt

Das Wohnfest mit Kunsthandwerkermarkt am Tag der Deutschen Einheit auf dem Hof des Betriebes Schirmer und Spanuth hat inzwischen bereits eine gute Tradition. Auch dieses Mal wieder lockte die Veranstaltung viele interessierte Besucher an am Feiertag.

05.10.2017

„Wir haben gute Nachrichten – ein passender Spender wurde gefunden!“ Ortsbrandmeister Ralf Böhm freut sich – die Behandlung des an Leukämie erkrankten Familienvaters aus Müden kann beginnen.

05.10.2017
Meinersen Leiferde ist Storchendorf Nummer eins im Kreis - Samtgemeinde Meinersen: Acht Störche werden flügge

Acht Störche wurden im Verlauf des Sommers in der Samtgemeinde Meinersen flügge, eines dieser Jungtiere marschierte anfangs zu Fuß - durch Ahnsen. Die anderen sechs lernten sofort das Fliegen.

06.10.2017