Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bauernhof-Café eröffnet neben Alpaka-Herde

Neues Gastronomie-Angebot in Böckelse Bauernhof-Café eröffnet neben Alpaka-Herde

Einen ganz neuen Schritt wagen Yessica und ihre Mutter Simone Buchholz ab dem kommenden Wochenende, 14./15. Oktober: Sie eröffnen in Böckelse ein Bauernhof-Café.

Voriger Artikel
Buchvorstellung in Bokelberge
Nächster Artikel
82-Jähriger im eigenen Haus überfallen

Neuer Schritt: Yessica Buchholz (v.l.), mit ihren Eltern Dieter und Simone Buchholz und einem Alpaka-Jungtier vor dem neuen Bauernhof Café in Böckelse.
 

Quelle: Hilke Kottlick

Böckelse. Gelegen auf dem heimischen Gelände Unter den Eichen 6, visavis zur Alpake-Weide, verwandelte die Familie Buchholz einen ehemaligen Schweinestall in ein schmuckes Café. 45 Personen finden darin Platz, dazu kommt bei schönem Wetter eine Terrasse, die noch einmal für 60 Personen angelegt ist.

Zum Eröffnungswochenende am 14./15. Oktober bieten Jessica und Simone Buchholz jeweils von 11 bis 18 Uhr Kaffee, selbst gebackenen Kuchen und weitere Leckereien wie frische Waffeln, Gegrilltes, Flammkuchen und Hochzeitssuppe an. Im Anschluss wird das Bauernhof-Café montags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet sein. Und dann stehen laut Yessica Buchholz Frühstück und kleine Mittagsgerichte, selbst gebackener Kuchen und Eis auf der Karte.

Die Idee ein Café zu eröffnen, stammt von Simone Buchholz. Sie schrieb ihrer Tochter – damals im Grundschulalter – einen ganz besonderen Wunsch in deren Freundschaftsbuch. Sie wünschte sich einen Schmetterlingsgarten oder ein eigenes Café. Jahre später wird der Wunsch wahr – Mutter und Tochter eröffnen ein Bauern-Café in Böckelse. Beide haben dafür ihre Jobs gekündigt, Yessica arbeitete zuvor als Industriekauffrau, Simone ist ausgebildete Köchin. Sie haben sich laut Yessica „entweder ganz oder gar nicht“ auf ihre Fahne geschrieben und kümmern sich seit dem Sommer nur noch um den Aufbau ihres Cafés.

Neben der Renovierung versorgt die Familie zudem die exotischen und freundlichen Tiere, die künftig auch Café-Gäste auf Wunsch kennen lernen: die Alpakas. Die kleine Herde besteht seit einigen Jahren. Aus der Wolle der Tiere werden Alpaka-Bettdecken und -kopfkissen, Seife oder auch Wolle zum Stricken und Häkeln hergestellt.

Von Hilke Kottlick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr