Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Artenschutzzentrum geschlossen

Folge der Vogelgrippe Artenschutzzentrum geschlossen

Die verordnete Stallpflicht für Vögel macht auch vor dem Artenschutzzentrum Leiferde nicht halt: Auch seine Tiere müssen in den Stall. „Daher ist das Freigelände für Besucher bis auf weiteres geschlossen“, so Bärbel Rogoschik, Leiterin des NABU-Artenschutzzentrums.

Voriger Artikel
Buch über Erfahrungen in Brasilien
Nächster Artikel
Geschenke für 400 Kinder in Osteuropa

Vogelgrippe-Alarm: Wegen der Stallpflicht bleibt das Artenschutzzentrum in Leiefrde für Besucher bis auf weiteres geschlossen.

Quelle: Sebastian Preuß

Leiferde. Die Stallpflicht sei besonders für Störche und das Wassergeflügel „unschön“, aber nicht zu vermeiden. Das Artenschutzzentrum nehme aus „seuchenhygienischen Gründen“ auch keine kranken Vögel auf, um die gefiederten Pfleglingen nicht zu gefährden. Sämtliche auffälligen Vögel seien dem Veterinäramt des Landkreises unter Tel. 05371-82391.

Der Aufnahmestopp gelte aber nicht für Reptilien, Amphibien und Wirbellose.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr