Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Arschbombenspringen im Meinerser Waldbad
Gifhorn Meinersen Arschbombenspringen im Meinerser Waldbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 03.07.2016
Spaßevent: Viele junge Teilnehmer folgten der Einladung der Schwimmmeister ins Meinerser Waldbad zum Arschbombenspringen. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Das Arschbombenspringen an sich war auch in früheren Zeiten im Waldbad schon ein großes Thema. Es gab einige sehr geübte und durchaus bekannte Experten seinerzeit dafür. Die Pratzers hatten die Fachleute von einst nun für die Jury gewonnen: Sie bestand aus DLRG-Rettungsschwimmern mit entsprechender Historie. „Mit dem Arschbombenspringen wollen wir auch ein bisschen mehr jüngere Zielgruppen ansprechen“, erläuterte Marina Pratzer. Auch daher habe man die Tradition mit der Aktion wiederbeleben wollen. Insgesamt drei Sprünge mussten die elf Teilnehmer absolvieren. Zunächst stand ein Pflichtsprung auf dem Programm, dafür hatte das Team zehn mögliche Sprungvarianten zur Auswahl gestellt. Anschließend war zwei Mal Freestyle angesagt.

Bewertet wurden zum Beispiel Aspekte wie der lauteste Knall, der stärkste Wasserspritzer oder auch die Athletik, etwa ob rückwärts oder mit Salto gesprungen wurde. Für alles gab es Punkte, die zusammengezählt wurden.

cn

In der Nacht zu Donnerstag brachen bislang unbekannte Täter in eine Änderungsschneiderei und einen türkischen Imbiss in Meinersen ein. Sie erbeuteten jeweils geringe Bargeldbeträge. Polizei sucht Zeugen.

01.07.2016

Leiferde. Ferienaktion beim Naturschutzbund in Leiferde: Kinder hatten nun wieder die Möglichkeit, mit dem Biologen Andreas Roxlau die Tierwelt an den Teichen im Viehmoor kennen zu lernen. „Wasserdetektive unterwegs“ war das Motto der Aktion, 21 Kinder machten mit.

30.06.2016

Meinersen/Wietzendorf. Auf große Fahrt gingen jetzt 120 Kinder und Jugendliche sowie 30 Betreuer der Kinder- und Jugendfeuerwehren der Fahlen Heide.

29.06.2016
Anzeige