Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Archiv präsentiert dem Publikum historische Schätze

Tag der offenen Tür in Meinersen Archiv präsentiert dem Publikum historische Schätze

Wieder einmal öffneten sich jetzt die Türen des historischen Archivs der Samtgemeinde Meinersen. Zum Tag der offenen Tür hatten Horst Berner und sein Team einige Überraschungen für die Gäste vorbereitet.

Voriger Artikel
Neuer Tierschutzverein: Hilfe für Straßenhunde
Nächster Artikel
Kunst-Nachmittag für Flüchtlinge in Meinersen

Tag des offenen Archivs: Hanjo Voßhagen präsentierte dem Publikum seine Merian-Stiche von Gifhorn und Meinersen.

Meinersen. Normann Schruwe aus Hillerse informierte über das Archiv-Programm. Andreas Muhr aus Leiferde hatte digital Bilder über das Archiv und über Hillerse zusammengestellt.

„Einer der Hingucker war der Bücherschrank, der von Inge und Ernst Heuer als Leihgabe dem Archiv zur Verfügung gestellt wurde“, berichtet Berner. Die darin enthaltene Bibliothek von Adolf und Ernst Heuer erklärt Klaus J. Borchert aus Meinersen fachmännisch. Er erlaubte auch einen Blick in die alten Schätze - unter anderem eine Bibel von 1711.

Ralf Glüsing aus Dalldorf zeigte, wie alte deutsche Schreibschrift wieder lesbar wird. Friedrich Schacht aus Dalldorf gab Tipps für Familienforschung und Bildbearbeitung. In einem liebevoll von Waltraud Berner aus Meinersen dekorierten Raum erinnerten Exponate an den ersten Advent und Weihnachten. Ein besonderes Weihnachtsgeschenk hatte Hanjo Voßhagen aus Hillerse im Angebot. Nicht nur eine wasserbetriebene Mühle, die statt des Klapperns des Mühlrades, eine Melodie spielt, gab es zu bestaunen. Auch das dazu passende Fachwerk-Vogelhäuschen begutachteten die Gäste. Dieter Falke aus Hillerse brachte dabei sein Fachwissen ein.

Und Berner nannte eine weitere Sensation: die in Handarbeit erstellten farbigen, auf Keramik gemalten Merian-Stiche von Gifhorn und Meinersen. Geduldig und auf humorvolle Art erklärte Hanjo Voßhagen immer wieder „die 1000 einzelnen Arbeitsschritte, bis die farbigen - bei mehr als 1200 Grad gebrannten Kacheln - in vollem Glanz erstrahlen. Berners Fazit: „Es war ein toller Erfolg - das müssen wir wiederholen!.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr