Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Alte Poststraße bei Müden saniert
Gifhorn Meinersen Alte Poststraße bei Müden saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 10.08.2018
Alte Poststraße in Müden: Anlieger und Vertreter aus Rat und Verwaltung feierten die Sanierung des Wirtschaftsweges. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige
Müden

Demnach beläuft sich die „prognostizierte Endrechnung“ für die Neuherstellung der Alten Poststraße auf knapp 230.000 Euro. Als „gute Sache und gelungenen Lückenschluss“ bezeichnete Schiesgeries dann auch die Sanierung des Wirtschaftsweges. Laut Bürgermeister müssten dort eigentlich europäische Fahnen flattern angesichts der „segensreichen Förderung“ für diese Straßensanierung. Demnach unterstützt das Amt für regionale Landesentwicklung das Sanierungsprojekt mit Zuwendungen in Höhe von 95.400 Euro.

Ausbau auf einem Kilometer Länge

Auf einer Länge von 1050 Metern und einer Breite von 4,50 Meter wurde die Alte Poststraße ausgebaut. Anlieger hätten Schiesgeries zufolge fehlende Markierungen kritisiert. So habe es an der Kreuzung Postweg/Bäckerweg bereits Unfälle gegeben. Hier musste Schiesgeries jedoch passen – die Gemeinde habe keine Möglichkeit, Markierungen anzubringen, „wir dürfen das nicht“, erklärte der Bürgermeister.

Straßenmarkierungen werden geprüft

Wünschenswert wäre es seiner Meinung nach, zumindest die Kreuzungen mit Haltelinien zu markieren. „Wir prüfen das“, versprach er. Und Gemeindedirektor Eckhard Montzka ergänzte, dass als Sicherheitsmaßnahme und für eine „bessere Sichtachse“ zumindest die Bäume und Büsche an den Kreuzungen zurück geschnitten werden sollten.

Von Hilke Kottlick

Gern isst er den Lachs geräuchert, gibt er zu. Das hindert Eckhard Montzka aber nicht daran, sich für diesen bedrohten Wanderfisch einzusetzen, im Gegenteil: Der Chef des Meinerser Rathauses gehört jetzt zum Kreis von 33 Lachspaten.

12.08.2018

Wegen einer brennenden Fritteuse rückte am Donnerstag Nachmittag die Feuerwehr aus. Einer der ersten am Einsatzort am Schwarzen Weg war der Gemeindebrandmeister Sven J. Maier. Er löschte das Feuer mit Sand.

09.08.2018

Mundschutz und Einweghandschuhe gehörten zu diesem kreativen Ferienspaß am Mehrgenerationenhaus in Meinersen dazu: Zehn Kinder gestalteten mit Acryl- und Graffitifarben Holzstöcke, Zweige und Äste, die sie zuvor im Wald gesammelt hatten. „Zum Beispiel als Deko für ihre Kinderzimmer“, erklärte Maria Götze.

09.08.2018
Anzeige