Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Aktion für Flüchtlinge: Durch das Maislabyrinth

Meinersen Aktion für Flüchtlinge: Durch das Maislabyrinth

Meinersen. Die Mitglieder des Vereins Flüchtlingshilfe Samtgemeinde Meinersen haben während ihrer Freizeit gut zu tun. Ihre jüngsten Aktivitäten: Sie streiften mit Flüchtlingen aus Meinersen durch das Maislabyrinth. Sie besuchten Kindercoach Corinna Michelsen und deren Tiere. Sie bauen derzeit eine Kleiderkammer auf.

Voriger Artikel
Nabu: Igel-Jungtiere in der freien Natur lassen
Nächster Artikel
Heimteam gewinnt gegen Soldaten

Einladung ins Maislabyrinth: Laura Hoyer (3.v.r.) besuchte mit Flüchtlingen aus Meinersen die Anlage in Höfen.

Quelle: Cagla Canidar

Und sie fahren zum Spiel von Eintracht Braunschweig - dort sind Flüchtlingskinder als Einlauf-Kids eingeladen.

„Die Familie Hinnerk Bode-Kirchhoff hatte uns ins Maislabyrinth eingeladen“, erzählt Laura Hoyer, Vorsitzende de Flüchtlingshilfe-Vereins, von der jüngsten Aktion mit den Flüchtlingen aus Meinersen. „Wir haben vorher eine Liste im Wohnheim ausgehängt, dort konnte sich jeder eintragen, der Lust hatte, das Maislabyrinth zu erleben“, berichtet sie weiterhin. Mit 17 Personen, davon zwölf Kindern im Alter von sieben bis 14 Jahren, startete eine Gruppe um Laura Hoyer und Integrationslotsin Gisela Steina zum Labyrinth. Von den zahlreichen Angeboten dort kam das Bogenschießen besonders gut an, berichtet sie. Und während sie als Betreuer Getränke und Obst für alle mit genommen hatte, spendierte Familie Bode-Kirchhoff Chicken Mac Nuggets, Würstchen und Pommes. Laura Hoyer zufolge waren die Kinder begeistert und auch für sich selbst resümiert sie: „Es hat einfach Spaß gemacht.“

Und sie berichtet von weiteren Aktionen. „So haben wir mit den Kindern vor drei Wochen Kindercoach Corinna Michelsen und ihre vielen Tiere in Bokelberge besucht.“ Dabei erinnert sie sich besonders an ein Mädchen, das „kaum etwas gesagt hat“. Als die Kleine dann aber ein Meerschweinchen auf dem Arm trug, begann sie ohne Ende zu sprechen“, freut sich Laura Hoyer rückblickend besonders für dieses Kind.

 hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr