Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ahnser starten bei Allgäu-Orient-Rallye

Ahnsen Ahnser starten bei Allgäu-Orient-Rallye

Ahnsen. Mit drei betagten Mercedessen von Oberstaufen nach Amman, und das für den guten Zweck: Auf dieses Abenteuer lassen sich vier Ahnsener gemeinsam mit Freunden aus Nordhessen ein.

Voriger Artikel
Adonia zeigt neues Musical
Nächster Artikel
Krebs Kuno und Hecht begeistern Schüler

Abenteuer für den guten Zweck: Das Team Südheide startet bei der Allgäu-Orient-Rallye im Mai, vier Ahsener gehen mit an den Start.

Es steigt im Mai.

Das Team Südheide auf der 7777 Kilometer langen Allgäu-Orient-Rallye sind Anja und Ralf Kahle, Cord Saffran und Christoph Ranze aus Ahnsen sowie Doris und Holger Kaufmann aus Frankenau. Ihr Fuhrpark sind drei alte Mercedes C-Kombis, die zusammen mehr als 750.000 Kilometer „auf der Uhr“ haben und damit die Maßgabe erfüllen: mindestens 20 Jahre alt oder höchstens 1111 Euro teuer.

Es gibt noch weitere Regeln: Gefahren wird nach Karte allein über Landstraßen. Navi und Autobahn sind tabu. Übernachtungen dürfen pro Nacht und Person höchstens 11,11 Euro kosten. „Schlafmangel ist programmiert, und meist wird unter freiem Himmel übernachtet“, teilte Christoph Ranze vom Team Südheide mit. Damit sind Abenteuer garantiert.

An den drei Wüstensternen, aus dem Internet für jeweils wenige Hundert Euro ersteigert, haben die Abenteurer den Winter über gewerkelt. „Mittlerweile sind Flotte und Team reisefertig und fiebern dem Start entgegen“, so Ranze.

Nicht allein aus Abenteuerlust lassen sich die sechs Wagemutigen auf die Allgäu-Orient-Rallye ein. Am Zielort wird das zu gewinnende Kamel zusammen mit den ankommenden Autos zu Gunsten von Hilfsprojekten in Jordanien versteigert. Darüber hinaus haben die Ahnsener zusammen mit der Organisation humedica ein eigenes Projekt aufgelegt: Sie sammeln Spenden für die Versorgung syrischer Flüchtlinge im Libanon und bitten um Unterstützung unter www.betterplace.org/p26507.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr