Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen Ahleken: Anlieger fürchten hohe Kosten
Gifhorn Meinersen Ahleken: Anlieger fürchten hohe Kosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 23.02.2015
Ahleken: Die Straße in Seershausen soll saniert werden. Die Anlieger befürchten jetzt, dass eine hohe Kostenbeteiligung auf sie zukommt. Quelle: Kottlick

„Wir fragen uns, welchen Sinn Anhörungen der Bürger machen, wenn sie keinerlei Berücksichtigung finden“, empört sich Anwohner Manfred Freyermuth. Er verfasste jetzt einen Brief, 14 Anlieger erklären darin ihr Einverständnis zu seinen Äußerungen mit ihrer Unterschrift.

So sei der Vorschlag, die Straßenbreite auf „höchstens 3,50 Meter zu begrenzen“, von der Verwaltung abgelehnt worden. Weiterhin seien neue Beleuchtungsmasten mit LED-Lichtern für 27.000 Euro geplant. Das seien erhebliche Kosten. Die Anlieger meinen, dass es günstiger sei, die bestehende Beleuchtung auf LED umzurüsten. Auch in Ohof im Seershäuser Weg seien LED-Leuchten auf Peitschenmasten installiert worden. „Was an anderer Stelle geht, muss auch im Ahleken möglich sein“, sagt Freyermuth.

Letztlich argumentiert er, dass die Gemeinde als Träger der Straßenbaulast „ihrer Erhaltungspflicht in der Vergangenheit nur ungenügend nachgekommen ist“. Deshalb seien die Kosten bei Erneuerung des Ahleken um einen Reparaturabschlag zu reduzieren.

Für den Ausbau sind Freyermuth zufolge 255.500 Euro veranschlagt worden, davon sollen die Anwohner 75 Prozent, also 191.625 Euro übernehmen. Für die Anlieger entstünden je nach Grundstücksgröße Kosten in Höhe von 7500 bis 40.000 Euro. „Damit werden die Anlieger erheblich belastet“, befürchtet er.

hik

Müden. Großes Preisschießen bei den Schützen aus Müden-Dieckhorst: Am Sonnabend fand nach dem zwölftägigen Wettbewerb die Siegerehrung im Schießheim statt. Vorsitzender Andreas Wietfeld zeigte sich „absolut zufrieden“ mit der Resonanz. Dieses Mal hatten 218 Teilnehmer mitgeschossen.

22.02.2015

Volkse. Bürger sammelten Unterschriften, es gab eine Verkehrszählung und das Signal der Gemeinde, die Baukosten vorzufinanzieren. Seit Jahren kämpft ganz Volkse für einen Radweg vom Dorf zum Sportplatz.

20.02.2015

Meinersen. Er plauderte mit Schülern über Spinat und den Spitzenkoch Tim Melzer, und er verdeutlichte den Fünftklässlern, dass bundesweit pro Kopf jährlich „82 Kilogramm Lebensmittel weggeschmissen werden“.

19.02.2015