Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Abstand der Windräder zur Schule zu gering

Leiferde Abstand der Windräder zur Schule zu gering

Leiferde. Der für Seershausen beantragte Windpark (AZ berichtete) mit bis zu elf Anlagen rief am Montagabend auch den Meinerser Samtgemeinderat auf den Plan. Bei einer Gegenstimme sprach sich der Rat dafür aus, eine von der Verwaltung ausgearbeitete Stellungnahme gegen das Projekt abzugeben.

Voriger Artikel
Die Gewerbewelt stellt sich vor
Nächster Artikel
Orchester hat sich zum Fressen gern

Klares Nein: Der Samtgemeinderat sprach sich mit überwältigender Mehrheit gegen den nahe Seershausen geplanten Windpark aus.

Quelle: Ron Niebuhr

Die Samtgemeinde orientiert sich im Kern am Beschluss der Gemeinde Meinersen. Samtgemeindebürgermeister Eckhard Montzka skizzierte die darüber hinausgehenden Inhalte. Demnach müsse man – ähnlich wie für die angrenzenden Orte – auch für Schulzentrum und Freibad den Mindestabstand zum Windpark so fassen, dass eine Erweiterung beider bei Bedarf noch möglich ist. Dass geplanten Windpark und bestehendes Schulzentrum womöglich nur 1000 Meter trennen, sei nicht hinnehmbar. „Es geht hier um besonders schutzbedürftige Mitbürger: unsere Kinder“, betonte Montzka.

Hans-Joachim Hoffmann (Grüne) sah das weniger kritisch: „Das Schulzentrum müsste sich schon mehrere 100 Meter in Richtung Windpark entwickeln. Sonst wäre es nicht betroffen.“ Schlagschattenwurf trete nur spätnachmittags und abends auf – da sei im Schulzentrum wenig los. Die Lärmbelästigung sei nicht größer als durch Straßenverkehr in einer Stadt: „Und dort gibt es ja auch Schulen“, so Hoffmann.

Für Verwunderung sorgte in Rat und Verwaltung der Samtgemeinde auch der Zeitpunkt des Antrags für den Windpark durch den Investor. Der Zweckverband Großraum Braunschweig als regional-planende Behörde befindet sich nämlich noch im Verfahren zur Standortausweisung für Windenergie. „Man beantragt ja auch keinen Hausbau, wenn es noch keinen Bebauungsplan gibt“, erklärte Montzka.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr