Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
435 Pakete für Kinder in Osteuropa

Müden 435 Pakete für Kinder in Osteuropa

Müden. Da wurde sortiert, gekauft, gepackt: 435 Päckchen der Aktion Weihnachten im Schuhkarton gehen jetzt auf die Reise nach Osteuropa.

Voriger Artikel
Radweg soll kommen
Nächster Artikel
Bahnhof Ohof: 57 neue Parkplätze eingeweiht

Weihnachten im Schuhkarton: Mit ihrem Team sorgte Martina Meyer (l.) von der Müdener Johannes-Gemeinde dafür, dass 435 Päckchen Kindern in Osteuropa eine Freude bereiten.

Quelle: Kottlick

Einmal mehr hatten die Aktiven der Müdener Johannes-Gemeinde gut zu tun.

Und alle haben kräftig Päckchen gepackt: Die Kindergärten aus Müden, von der Gifhorner Bleiche und aus Uetze, Grundschüler in Müden, zahlreiche Privatleute, Banken und Geschäfte spendeten Geld, Spielzeug, Bekleidung oder Süßes für die Aktion Weihnachten im Schuhkarton, zu der die Müdener Johannesgemeinde jetzt erneut aufgerufen hatte.

„Viele Spender haben uns in diesem Jahr auch einfach Geld in die Hand gedrückt, damit wir damit für ein Weihnachtspäckchen einkaufen“, erzählt Martina Meyer aus Müden. Sie hielt gemeinsam mit Anette Höge, Diane Winkelmann, Petra Sanojca und Teresa Sagrero die Fäden für die Aktion Weihnachten im Schuhkarton in der Hand. Auch Martina Meyers Sohn, der elfjährige Andres, half kräftig mit bei der großen Packaktion. In diesem Jahr sind es Meyer zufolge 435 Päckchen, die von Müden aus auf die Reise gehen, um bedürftigen Kindern in Osteuropa zur Weihnachtszeit eine Freude zu bereiten.

Der Inhalt ist dabei nahezu identisch, wissen die Müdener Aktiven. Sie kontrollierten wegen der Zollbestimmungen jedes der abgegebenen Pakete, die Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis 14 Jahren eine Freude bereiten sollen. „Wir haben darauf geachtet, dass stets ein Kuscheltier enthalten ist“, sagt Meyer. Außerdem wurden Zahnpasta, Socken und Süßes dazu gepackt. „Die Kinder finden immer etwas zum Spielen, Waschen, Naschen und Anziehen vor“, bringt sie es auf den Punkt.

In diesen Tagen werden die 435 Pakete aus Müden abgeholt und auf die Reise nach Osteuropa geschickt. Damit endet die Aktion, aber: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei“, sagt Martina Meyer. Sie ist überzeugt: „Das ist einfach eine tolle Sache.“

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr