Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
250.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Meinersen 250.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Meinersen. Nach dem Großbrand im Meinerser Lerchenweg - 177 Feuerwehrleute aus der Samtgemeinde löschten am Sonntag einen in Flammen stehenden Dachstuhl - ermittelt die Kripo. „Die Ursache steht noch nicht fest, der Schaden beträgt mehr als 250.000 Euro“, sagt Polizeisprecher Thomas Reuter.

Voriger Artikel
Lerchenweg: Dachstuhl brennt vollständig aus
Nächster Artikel
Bürgermeister erklärt umstrittenen Zuschuss

Die Ermittlungen laufen: 250.000 Euro Schaden entstand am Sonntag bei einem Dachstuhlbrand in Meinersen.

Quelle: Cagla Canidar

„In dem vom Feuer zerstörten Obergeschoss des Hauses wurden Spuren gesichert, die nun ausgewertet werden müssen“, so Reuter. „Das Dachgeschoss ist völlig ausgebrannt“, erklärt der Polizeisprecher. Das Löschwasser sei durch die Decke gelaufen und habe auch die darunter liegenden Räume in Mitleidenschaft gezogen. „Das Haus ist zurzeit unbewohnbar“, sagt Reuter.

Das Feuer war am Sonntag gegen 18.48 Uhr ausgebrochen. Als die ersten Wehren im Lerchenweg eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Obergeschoss. Die Einsatzleitung hatte Samtgemeindebrandmeister Sven J. Mayer. Vor Ort war auch die Feuerwehr Gifhorn mit ihrem Drehleiterwagen. Mit Hilfe der Drehleiter wurden Teile des Daches abgedeckt, um weitere Brandnester abzulöschen.

Personen wurden nicht verletzt. Die Hausbewohner hatten sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Meinersen
Feuer in Meinersen: Im Lerchenweg brannte der Dachstuhl eines Hauses aus noch unbekannter Ursache aus. Verletzte gab es zum Glück nicht.

Meinersen. Vollständig ausgebrannt ist gestern der Dachstuhl eines Wohnhauses in Meinersen. Die Ursache ist bisher unklar, das Gebäude ist derzeit unbewohnbar. Verletzte gab es bei dem Brand nicht.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr