Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Meinersen 240.000 Euro Fördermittel für Park-and-Ride in Ohof
Gifhorn Meinersen 240.000 Euro Fördermittel für Park-and-Ride in Ohof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 11.01.2018
Fördergeld für den Bahnhof Ohof: Das Land unterstützt die Erweiterung der Park-and-Ride-Anlage und den Bau einer Bushaltestelle mit 240.000 Euro.  Quelle: Hilke Kottlick
Meinersen/Ohof

 Landtagsabgeordneter Philipp Raulfs (SPD) sieht in der Förderung einen „wichtigen Schritt, um den öffentlichen Nahverkehr zu stärken“. Wie die Landesbehörde weiterhin mitteilt, sollen am Bahnhof Ohof neben der geplanten Bushaltestelle 64 Parkplätze entstehen. Die Pendler wird das wohl ebenso freuen wie die Ohofer Einwohner. Denn mit dem Bau zusätzlicher Parkplätze werden wohl auch die Autos Parkraum finden, die zurzeit in großer Zahl an der durch Ohof führenden L 414 parken und damit teils chaotische Zustände im Ort sorgen.

Bereits im Jahr 2010 hatte sich die Gemeinde Meinersen dafür stark gemacht, dass am Bahnhof Ohof Parkraum entsteht. 70 Parkplätze wurden gebaut, die Zahl war längst nicht ausreichend – wie sich bald herausstellte (AZ berichtete). „Nicht alle Parkplatzprobleme konnten gelöst werden, aber die Situation ist deutlich besser geworden“, resümierte damals der damalige Bürgermeister Ernst-August Niebuhr.

Es folgten imm er wieder Anfragen nach Förderung für den Ausbau einer weiteren Park-Fläche am Bahnhof Ohof – lange Zeit ohne Erfolg. Jetzt kommt die Unterstützung in Höhe von 240.000 Euro – die Bagger können anrücken.

Weitere Förderungen für den öffentlichen Nahverkehr:

  • 260.000 Euro für die Ausstattung eines Müdener Kube-Busse mit umweltfreundlicher Technologie;
  • 375.000 Euro für Grunderneuerung und Neubau von achten Bushaltestelle in Müden;
  • 303.500 Euro für Grunderneuerung und Neubau von acht Halstestellen in Meinersen;
  • 360.000 Euro für die Erneuerung von acht Haltestellen in Leiferde.

Von Hilke Kottlick

Große Überraschung in Ettenbüttel: Hatte er Anfang des vergangenen Jahres noch verkündet, dass 2017 seine letzte Saison sein werde, gibt es jetzt ganz anders lautende Nachrichten, Wolfgang-Alois Helmig bleibt am Ball – „Ich mache weiter“, teilte der Betreiber der Minigolfanlage auf AZ-Anfrage mit. „Dann komme ich wenigstens raus und bin unter Menschen“, nennt er den Hintergrund.

10.01.2018
Meinersen Die B 214 zerschneidet Ohof - Querungshilfe vereint geteiltes Dorf

Das geteilte Dorf Ohof wird wieder eins – eine Querungshilfe an der B 214 soll’s möglich machen.

12.01.2018

Viele Unfälle gab es, das dürfte bald Geschichte sein. An der Kreuzung der Bundesstraße 188 und der Landesstraße 283 zwischen Ettenbüttel und Leiferde wird jetzt ein Kreisel gebaut.

08.01.2018