Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
107 Schüler treten beim Wald-Quiz an

Leiferde 107 Schüler treten beim Wald-Quiz an

Leiferde. Wer wusste, dass es in einem Mischwald nicht so schnell brennt wie in einem Nadelwald, der konnte punkten. Ebenso im Vorteil waren Schüler, die wussten, warum Rehe bejagt werden oder Höhlenbäume für Tiere überlebenswichtig sind. Waldspiele waren am Donnerstag angesagt.

Voriger Artikel
Letzter Schultag fürs Rektoren-Duo
Nächster Artikel
Kamerateam filmt wilde Kerle beim Kicken

Waldjugendspiele: Friederike Franke (l.) und Silke Wendt mit Nicklas, Ciyan, Bent und Tim.

Quelle: Hilke Kottlick

107 Schüler der Leiferder Außenstelle des Sibylla-Merian-Gymnasiums Meinersen stellten sich der Herausforderung und traten im Harmbüttler Holz zwischen Leiferde und Volkse an neun Stationen an.

Vertreter des Hegerings Hillerse, der Forstverwaltung und des Naturschutzverbandes Aller-Oker hatten sich einmal mehr für die Betreuung von neun Wald-Station zur Verfügung gestellt. So betreute Friederike Franke vom Naturschutzverband Aller-Oker gemeinsam mit Silke Wendt von der Jägerschaft die Station „Bäume und Sträucher des Waldes“. Schüler wie Nicklas, Diyan, Bent und Tim rückten bei ihnen als Holundergruppe an. Sie punkteten mit guten Antworten. So wussten sie, dass ein „Mischwald viele Lebensräume bietet“, genauso erfühlten sie im Stoffsack einen Tischtennisball, einen Teddy, ein Buch und „eine Rolle Klopapier“. Am nächsten Stand ging es um „Hochsitz und Jagd“. Dabei stießen die Akteure auch auf die von einem Jäger vorbereitete Hülle eines frisch erlegten, ausgeweideten Wildschweins. „Seitens der Schule sind wir froh, dass das eingespielte Team der Ehrenamtlichen diesen besonderen Tag am Schuljahresende ermöglicht“, freute sich Koordinator Niels Hagge.

Wald und Spiele - der Vormittag für die Schüler war traditionell von den Begrüßungssignalen der Jagdhornbläser eröffnet worden. Im Anschluss machten sich die Schüler auf den zwei Kilometer langen Rundkursus. Die Gewinnergruppe verbringt laut Franke einen Nachmittag auf einem Imkerhof in Langenklint in Müden.

hik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meinersen
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr