Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Suppen im Herbst

Kochen mit Marillo Suppen im Herbst

Jede Woche stellt AZ-Journalistin Marie-Louise Fischer ("Marillo") an dieser Stelle neue Rezepte vor. Heute dreht sich alles um Suppen im Herbst.

Voriger Artikel
Sehr sanft geschmort


Suppen im Herbst

Wahre Seelenwärmer

Wie kommt man am besten durch die jetzt einsetzende kältere Jahreszeit? Richtig! Spaziergänge, auch wenn es draußen herbstlich neblig trüb ist. Eingemummelt in wärmende Winterjacken und kuscheligen Schal. Und wenn man dann heimkommt, wartet eine wärmende Wintersuppe aus gesundem Gemüse und mit kräftigem Aroma. Ein Tellerglück als heißer Seelenwärmer. Das kann ein deftiger Linseneintopf sein oder eine cremige Paprikasuppe. Was danach kommt, können Sie ja selbst bestimmen, ob Tee oder Obstbrand. Hauptsache wärmend, meint

Ihre Marillo



Paprikasuppe mit Croutons

Zutaten für vier Personen:

4 rote Paprikaschoten, 1 gelbe Paprikaschote, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 1 El Rapsöl, 1 Tl Zucker, 600 ml heiße Gemüsebrühe, 100 g Sahne, Salz und Pfeffer. Außerdem: 4 Scheiben Buttertoast, 3 El Rapsöl, 2 Knoblauchzehen, geschält, fein gehackt.

So wird‘s gemacht:

Paprikaschoten entkernen und in grobe Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Öl erhitzen. Schalotten und Knoblauch bei mittlerer Hitze darin anschwitzen, Paprikastücke zugeben und 5 Minuten mitbraten. Zucker zugeben und etwas karamellisieren lassen, dann mit Brühe ablöschen. Zugedeckt zirka 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen sehr fein hacken. Brotscheiben würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Croutons bei mittlerer Hitze von allen Seiten goldbraun und knusprig braten. Wenn sie beginnen, kross zu werden, den fein gehackten Knoblauch zugeben und kurz mitbraten.

Suppe mit dem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb in einen weiteren Topf gießen. Sahne unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe mit Knoblauchcroutons bestreuen.

Tipp: Auch gebratene Garnelen passen wunderbar als Einlage für diese Suppe.


Eintopf mit Chinakohl

Zutaten für vier Personen:

750 g Chinakohl, 2 bis 3 Zwiebeln, 250 g Tomaten, 375 g Kartoffeln, 40 g Butter oder Margarine, 500 g Gehacktes (halb Rind-, halb Schweinefleisch), Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 500 ml (1/2 l) Gemüsebrühe, 2 El Tomatenmark, 2 El Schnittlauchröllchen.

So wird‘s gemacht:

Chinakohl putzen, in schmale Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Zwiebeln abziehen und fein würfeln.

Tomaten waschen, kreuzweise einschneiden, kurz in kochendes Wasser legen, in kaltem Wasser abschrecken, enthäuten und Stängelansätze entfernen. Tomaten entkernen und in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

Butter oder Margarine zerlassen und Zwiebelwürfel darin goldgelb dünsten. Gehacktes zufügen und anbraten, Fleischklümpchen mit einer Gabel etwas zerdrücken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kartoffelwürfel und Gemüsebrühe dazugeben und alles etwa 10 Minuten schmoren lassen. Dann die Chinakohlstreifen hinzufügen und alles weitere 15 bis 20 Minuten garen.

Tomatenstücke und -mark unterrühren, Eintopf nochmals erhitzen und mit den Gewürzen abschmecken. Vor dem Servieren mit Schnittlauchröllchen bestreuen.


Selleriesuppe mit Birnen

Zutaten für vier Personen:

2 Schalotten, 500 g Knollensellerie, 1 große Kartoffel, 2 El Rapsöl, 100 ml trockener Weißwein, 600 ml Gemüsebrühe, 200 g Sahne, Salz und Pfeffer. Außerdem: 1 Birne, 1 El Butter, 1 El Zucker, 100 g Gorgonzola.

So wird‘s gemacht:

Schalotten, Sellerie und Kartoffel schälen und fein würfeln. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Schalotten bei mittlerer Hitze darin anschwitzen, dann Sellerie und Kartoffel zugeben und unter Rühren zirka 5 Minuten mitschwitzen. Mit Wein ablöschen und diesen verkochen lassen. Dann Brühe und
Sahne angießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Abgedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Die Birne waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Birnenspalten darin von beiden Seiten anbraten. Den Zucker darüberstreuen und etwas karamellisieren lassen, dann vom Herd nehmen.

Die Hälfte des Gorgonzolas in die Suppe geben und darin schmelzen lassen, dann mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf tiefen Tellern anrichten und mit den karamellisierten Birnen sowie dem restlichen Gorgonzola garnieren.

Tipp: Der Gorgonzola kann auch durch den cremigen Saint Agur ersetzt werden. Der Edelpilzkäse aus der französischen Region Auvergne ist besonders würzig.

Tipp: Eine gute Suppe braucht nach Profimeinungen Extreme, damit sie ihren vollen Geschmack preisgibt. Sehr heiß oder sehr kalt. Voraussetzung für jede gute Suppe ist eine reine und besonders wohlschmeckende Grundbrühe.

Voriger Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr