Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Erntefrische Kartoffel

Kochen mit Marillo Erntefrische Kartoffel

Jede Woche stellt AZ-Journalistin Marie-Louise Fischer ("Marillo") an dieser Stelle neue Rezepte vor. Heute dreht sich alles um die tolle Knolle.

Voriger Artikel
Frisch vom Markt
Nächster Artikel
Sehr sanft geschmort


Erntefrische Kartoffel

Gesund und sehr gut

Kartoffeln haben den Ruf als Armeleuteessen schon längst abgelegt. Es gibt tolle Rezepte mit der goldbraunen Knolle. Und sie hat mehr Vitamin C als Äpfel, weniger Kalorien als Nudeln und Reis, praktisch kein Fett. Wer sich gesund ernähren und dabei lustvoll genießen möchte, kommt ohne die tolle Knolle in der Küche nicht aus. Den schlechten Ruf als „Dickmacher“ hat der Erdapfel nicht verdient, höchstens als Pommes frites oder mit Mayonnaise. „Morgens rund, mittags gestampft, abends in Scheiben, dabei soll‘s bleiben, das ist gesund“, wusste bereits Johann Wolfgang von Goethe.

Ihre Marillo



Rösti mit Quark und Lachs

Zutaten für vier Personen:

Für den Quark: 250 g Sahnequark, 150 g Creme fraiche, Abrieb von 1 Bio-Zitrone, 1 bis 2 El Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 1/2 Bund Dill.

Für die Rösti: 1 kg mehlig-kochende Kartoffeln, 4 Eigelb, 8 El Öl. Dazu: 120 g Räucherlachs.

So wird‘s gemacht:

Quark mit Creme fraiche, Zitronenschale und -saft, Salz und Pfeffer verrühren. Dill abbrausen, fein schneiden, zum Garnieren etwas beiseitestellen und den Rest unterrühren.

Kartoffeln schälen, waschen und in der Küchenmaschine oder auf der Haushaltsreibe grob raspeln. In eine Schüssel geben, salzen und mit dem Eigelb verrühren.

2 El Öl in einer Pfanne (22 cm) erhitzen. 1/4 des Kartoffelteiges hineingeben, glatt streichen und dabei fest auf den Pfannenboden drücken. Von jeder Seite 3 bis 4 Minuten goldbraun braten. Nacheinander mit dem restlichen Öl noch 3 Rösti  braten und bis zum Servieren im Backofen bei 100 Grad C warm halten. Die Rösti mit Quark, Dillkraut und Lachs servieren.

Tipp: Etwas Möhren drunter reiben, das gibt eine appetitlich goldgelbe Färbung.


Gratin mit Apfel und Kartoffeln

Zutaten für vier Personen:

1 kg festkochende Kartoffeln, 2 rote Zwiebeln, 300 ml Gemüsebrühe, 250 g Sahne, 3 bis 4 El körniger Senf, 6 Zweige Liebstöckel, Salz, Pfeffer, 2 rote Äpfel, 100 g Bergkäse.

So wird‘s gemacht:

Kartoffeln schälen, vierteln. Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Brühe, Sahne und Zwiebeln in einem Topf aufkochen lassen. Senf einrühren, die Kartoffeln zugeben und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Liebstöckel abbrausen, einige Blättchen beiseitelegen. Den Rest hacken, unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Inzwischen die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Käse grob raspeln. Kartoffeln mit Flüssigkeit in eine ofenfeste Form geben. Apfelscheiben dazwischen verteilen. Käse über das Gratin streuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad C (Umluft 180) auf der zweiten Schiene von unten 10 bis 15 Minuten überbacken. Mit Liebstöckel garniert servieren.

Tipp: Geschälte rohe Kartoffeln mit kaltem Wasser und etwas Essig im Kühlschrank aufbewahren, so halten sie einige Tage frisch.


Pilz-Eintopf mit Kartoffeln

Zutaten für vier Personen:

700 g Kartoffeln, 250 g Lauch, 30 g Butterschmalz, 700 ml Gemüsebrühe, 100 g Sahne, 100 g Speck, 250 g Steinpilze oder Kräuterseitlinge, 1 Zwiebel, 2 El Öl, Salz, Pfeffer, 4 Zweige Majoran, frisch geriebene Muskatnuss.

So wird‘s gemacht:

Kartoffeln schälen und würfeln. Lauch in Scheiben schneiden. Beides in heißem Butterschmalz andünsten und mit Brühe und Sahne aufgießen. Offen bei mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten köcheln.

Speck in feine Streifen schneiden. Pilze in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Speckstreifen in heißem Öl ausbraten, Zwiebel und Pilze zugeben, 5 bis 6 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Majoran abzupfen. Ein Drittel des Kartoffel-Lauch-Gemüses herausnehmen, fein pürieren und zurück in die Suppe geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Pilz-Speck-Mischung und 3/4 des Majorans in die Suppe geben, aufkochen und servieren.


Ofenkartoffeln mit Sherry

Zutaten für vier Personen:

Weiche  Butter für die Form, 800 g festkochende Kartoffeln, 3 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 180 ml Gemüsebrühe, 70 ml Sherry, Salz, Pfeffer (aus der Mühle), 1 Handvoll Petersilie.  

So wird‘s gemacht:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Gratinform ausbuttern.

Die Kartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Die Knoblauchzehen und die Zwiebel abziehen. Die Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch mit den Kartoffeln vermischen.
Die Gemüsebrühe mit dem Sherry mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln in die Form einschichten und mit der Sherrybrühe übergießen. Im Ofen in etwa 45 Minuten goldbraun backen. Falls die Kartoffeln zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.

Petersilie grob hacken. Zum Servieren über die Ofenkartoffeln streuen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr