Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Knüller in der Küche

Kochen mit Marillo Ein Knüller in der Küche

Jede Woche stellt AZ-Journalistin Marie-Louise Fischer ("Marillo") an dieser Stelle neue Rezepte vor. Heute dreht sich alles um die tolle Knolle.

Voriger Artikel
Perfekt für alle Tage
Nächster Artikel
Das ist zum Reinbeißen


Ein Knüller in der Küche

Das ist die tolle Knolle

Kartoffelknollen sind ein Küchenknüller. Ihre Vielseitigkeit hat die tolle Knolle zur Königin der Beilagen gekrönt. Ihr neutraler, aber charakteristischer Geschmack  macht sie zur idealen Begleiterin für beinahe jedes Gericht. Am Wochenende hatte ich Besuch aus Berlin, die in jedem Fall Kartoffeln mitnehmen wollten. Nirgendwo gäbe es so herrlich schmeckende Erdäpfel wie hier bei uns, versicherten sie mir. Die Frage nach einem Essenswunsch musste mir auch kein Kopfzerbrechen machen. Ich  bekam die knappe, lapidare Antwort: Kartoffelsuppe!

Ihre Marillo



Deftiges Kartoffelgulasch

Zutaten für vier Personen:

1,5 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 4 El Rapsöl, 1,5 l Rinderbrühe, 100 g braune Champignons, 2 Möhren, 1/2 Bund Oregano, 1 El Tomatenmark, 1/2 Tl edelsüßes Paprikapulver, 4 Mettenden, Salz und Pfeffer, 100 g Schmand. 

So wird‘s gemacht:

Die Kartoffeln schälen und grob in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Kartoffelwürfel darin scharf anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 2 Minuten mitbraten. Alles mit Brühe aufgießen. Die Kartoffeln sollten vollständig bedeckt sein.

Pilze und Möhren putzen, in Stücke schneiden und zu den Kartoffeln geben. Oregano waschen, trocken schütteln und grob hacken. Die Hälfte der Blättchen mit Tomatenmark und Paprika in das Gulasch geben und gut verrühren. Mettenden ebenfalls hineingeben und alles für 25 Minuten köcheln  lassen, bis die Kartoffeln gar sind.

Das Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf tiefe Teller geben und mit einem  großen Klecks Schmand servieren. Mit dem restlichen Oregano bestreuen.

Tipp: Vorwiegend festkochende Kartoffel sind Clivia, Grata und Hela.


Etwas Süßes: Kartoffeltorte

Zutaten für vier Personen:

2 unbehandelte Zitronen, 500 g gegarte mehlige Kartoffeln, 8 Eier, 380 g brauner Zucker, 130 g gehackte Mandeln, 1 El Mehl Type 405, 2 El Mandelblättchen, 600 ml Sahne, 1 El Puderzucker. Außerdem: Butter zum Einfetten.

So wird‘s gemacht:

Die Zitronen heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. 1 Zitrone halbieren und den Saft auspressen.

Kartoffeln pellen und auf einer Küchenreibe fein reiben. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die geriebenen Kartoffeln unterheben. Mandeln, Zitronenschale, Saft und Mehl unterrühren.

Den Backofen auf 200 Grad C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.  In der Zwischenzeit die Springform ordentlich einfetten, die Masse hineingeben und gleichmäßig verteilen. Die Kartoffeltorte nun für zirka 70 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

In der Zwischenzeit die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Torte aus dem Backofen nehmen. Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und die Torte vor dem Servieren damit verzieren. Geröstete Mandelblättchen darüber streuen.

Tipp: Mehlig kochende Kartoffel-Sorten, auch für Püree und Suppen,  sind Bintje, Datura und Irmgard.


Drei Variationen Püree

Zutaten für vier Personen für das Püree:

1 kg mehligkochende Kartoffeln, Salz.

Variante 1 - Knollenpüree:

1/2 Sellerieknolle, 1 kleine Pastinake, 100 g Schmand, Muskat.

Variante 2 - Tomatenpüree:

300 ml Sahne, 1 El Tomatenmark, 5 getrocknete Tomaten, gehackt.

Variante 3 - Kräuterpüree: 1/2 bis 1 Bund Petersilie (oder Dill, Koriander, Liebstöckel), 100 g Butter, 100 ml Milch.

So wird‘s gemacht:

Kartoffel schälen und zugedeckt in 20 bis 25 Minuten weich kochen. Kochwasser abgießen. Kartoffeln auf ausgeschalteter Herdplatte offen ausdampfen lassen. Mit einem Stampfer die Knollen zerdrücken und mit einer der Variationen fortfahren.

Für  Variante 1 Sellerie und Pastinake schälen, grob würfeln und mit den Kartoffeln garen. Das Gemüse gemeinsam zerstampfen und mit dem Schmand verrühren. Kräftig mit Salz und Muskat würzen.

Für  Variante 2 die Sahne erwärmen und mit dem Tomatenmark zu den gestampften Kartoffeln geben. Mit dem Schneebesen aufschlagen und die getrockneten Tomatenstücke unterheben.

Für  Variante 3 die Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Butter und Milch separat erhitzen, und während des Schlagens mit dem Schneebesen zugießen. Petersilie unterheben und mit Salz abschmecken.

Würzige Kartoffelspalten:

Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 1 kg festkochende Kartoffeln schälen und der Länge nach in Spalten schneiden. Gut mit 2 El Rapsöl und 2 bis 3 Tl gemischtes  Gewürz (Curry-, Paprikapulver, Rosmarin, Salz) vermischen. Auf einem Backblech zirka 40 Minuten backen. Zwischendurch einmal wenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr