Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Das ist zum Reinbeißen

Kochen mit Marillo Das ist zum Reinbeißen

Jede Woche stellt AZ-Journalistin Marie-Louise Fischer ("Marillo") an dieser Stelle neue Rezepte vor. Heute dreht sich alles um den Apfel.

Voriger Artikel
Ein Knüller in der Küche
Nächster Artikel
Renaissance der Quitte


Das ist zum Reinbeißen

Äpfel spielen Hauptrolle

Mmmmh .. so süß, so saftig, so aromatisch, das ist wirklich zum Reinbeißen!  Ob zum Backen, Braten, Kochen – der Apfel ist in der Küche ein Tausendsassa und ein absoluter Genuss! Egal ob getrunken als Äbbelwoi oder Cidre, als Beilage wie Apfelkraut, Apfelkren oder Apfelmark, wohlig warm als Apfel im Schlafrock umhüllt in Mürbteig oder Blätterteig oder umwickelt als Apfelstrudel: an Apfelkuchen  egal in welcher Form auch immer, kann man sich nie überessen. Auf die geniale Apfel-Wein-Torte, als Geburtstagsgeschenk gebacken von einer Freundin, freut sich das ganze Jahr schon

Ihre Marillo



Apfel-Quarkkuchen

Zutaten für eine Springform 12 Stücke:

150 g Mehl Type 405, 1 Eigelb, 50 g Zucker, 100 g Margarine, 3 El Semmelbrösel, 1 Ei, 250 g Speisequark, 125 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 El Speisestärke, 500 g Äpfel, 50 g Rosinen, 50 g Mandelstifte, 1 El Puderzucker.

So wird‘s gemacht:

Für den Teig Mehl, Eigelb, Zucker und Margarine in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, eine Springform (28 cm) damit auslegen und einen 3 cm hohen Rand stehen lassen. Den Teigboden mit den Semmelbröseln bestreuen.

Für die Quarkmasse das Ei trennen. Quark mit Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Stärke verrühren. Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Mit Rosinen und Mandeln in den Teig geben. Das Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unterschlagen.

Den Backofen auf 180 Grad C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Quarkmasse auf dem vorbereiteten Boden verteilen und im Ofen zirka 60 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp : Zu Apfelkuchen schmeckt immer Sahne.


Gedeckter Apfelkuchen

Zutaten für eine Springform 12 Stücke:

Für den Teig: 400 g Mehl, Type 405, 1 Pck. Backpulver, 150 g Zucker, 1 Msp. Salz, 2 Eier, 150 g kalte Butter.

Für den Belag: 1 kg Äpfel, 4 El Zitronensaft, 40 g Rosinen, 1 Tl Zucker, 1 Msp. Zimt, 100 g Puderzucker.

Außerdem: Fett für die Form.

So wird‘s gemacht:

Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Eier in eine Schüssel geben. Die kalte Butter in Stücken dazugeben und alles schnell  zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie packen und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. In feine Würfel schneiden, mit 2 El Zitronensaft beträufeln und mit Rosinen, Zucker und Zimt mischen.

Den Backofen auf 180 Grad C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Springform einfetten. Etwa ein Drittel des Teiges abteilen und beiseitelegen. Den übrigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die Springform legen und die Apfelmasse darauf verteilen. Übrigen Teig ebenfalls ausrollen, als Deckel über die Zutaten legen und etwas andrücken. Den Kuchen für zirka 50 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Vor dem Servieren den Puderzucker mit dem restlichen Zitronensaft glatt rühren und den Kuchen damit bepinseln.


Apfelkuchen vom Blech

Zutaten für ein Backblech:

Für den Teig: 200 g weiche Butter, 100 g Zucker, 2 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 3 Eigelb, 1 Ei, 350 g Mehl Type 405, 2 Tl Backpulver, 4 El Milch, 2 Tl geriebene Orangenschale.  

Für den Belag: 1,5 kg Äpfel (Boskoop), 40 ml Orangensaft, 1 El Orangenlikör, 100 g gemahlene Haselnüsse, 100 g Zucker, 3 Eiweiß, 1 Prise Salz, 125 g Puderzucker, 4 El gehackte Haselnüsse.

So wird‘s gemacht:

Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel cremig rühren. Eigelb und Ei hinzugeben und schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Milch und Orangenschale nach und nach zugeben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen   auf 200 Grad C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Orangensaft und Likör beträufeln.

Den Teig auf dem Backblech verteilen, mit den gemahlenen Haselnüssen bestreuen und mit den Apfelspalten dicht belegen. Mit Zucker bestreuen und für 30 Minuten im Ofen backen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß mit Salz und Puderzucker steif schlagen. Kuchen aus dem  Ofen nehmen und Backtemperatur auf 180 Grad reduzieren.

Den Kuchen mit der Eiweißmasse bestreichen und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen. Im Backofen in 20 Minuten fertig backen.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen und vor dem Servieren in Stücke schneiden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr