Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Seniorenbeirat fehlen Unterstützer
Gifhorn Isenbüttel Seniorenbeirat fehlen Unterstützer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 16.05.2018
Enttäuscht: Isenbüttels Seniorenbeirat hat im Protest gegen die Schließung der klassischen Calberlaher Sparkassen-Filiale zu wenig Unterstützung erfahren. Quelle: Ron Niebuhr
Calberlah

„Wir haben aus Calberlah zu wenig Unterstützung erfahren“, erklärt Friedhelm Hubertus Voigt. Der Vorsitzende des Seniorenbeirates verweist auf lediglich zwei Schreiben von Calberlahern, die sich gegen eine reine SB-Filiale aussprechen. Zuvor hatte sich der Seniorenbeirat sehr stark eingebracht. Jetzt lasse man das Engagement ruhen, behalte die Sache aber im Blick.

Keine Antwort aus Calberlah

Die Gemeinde, die Fraktionen des Kreistages und den Landrat hatten Voigt und seine Mitstreiter Peter Hartmann, Richard Pleines, Gisela Alpers, Gudrun Schoenen, Johann Weinz und Bernhard Kotsch angeschrieben. Mit wenig Erfolg: „Der Kreistag sah sich nicht zuständig“, bedauert Voigt. Die Gemeinde habe nicht mal geantwortet.

Der Seniorenbeirat wünschte sich ein öffentliches Gespräch für alle Calberlaher mit Vertretern von Gemeinde und Sparkasse. Letztere sei nur „zu einem Treffen im Hinterzimmer“ bereit gewesen, berichtet Voigt. „Für so eine Alibi-Veranstaltung geben wir uns aber nicht her.“

Vorschlag der Sparkasse

Die Sparkasse habe vorgeschlagen, Mitarbeiter bei Bedarf zu den Kunden nach Hause zu schicken. Der Seniorenbeirat steht dem skeptisch gegenüber: „Fremde sollte man nie ins Haus lassen, schon gar nicht für Geldgeschäfte“, betont Voigt. Fraglich sei auch, was mit dem Sparkassen-Gebäude passiert: „Die stellen da wohl kaum nur ein paar Automaten rein und lassen den Rest ungenutzt“, sagt Hartmann. Man gehe davon aus, dass die Sparkasse einen neuen Standort für die Automaten sucht.

Von Ron Niebuhr

In Nepal wird gebaut“, berichtet Susanne Martin. Die Isenbüttelerin macht sich stark für die Menschen in Nepal (AZ berichtete). Auch gut zwei Jahre nach dem Erdbeben ist die Not dort groß. Aber es macht sich offenbar Hoffnung breit.

18.05.2018

Jugendliche aus Isenbüttel haben jetzt Initiative gezeigt und auf dem Jugendplatz der Gemeinde kräftig aufgeräumt.

14.05.2018
Isenbüttel Übergabe des Mannschaftstransportwagens - Neues Fahrzeug für die Brandschützer in Wasbüttel

Die offizielle Übergabe eines neues Fahrzeuges feierte Wasbüttels Feuerwehr am Samstagnachmittag. Der Mannschaftstransportwagen im Wert von rund 30.000 Euro soll vor allem der Kinder- und Jugendfeuerwehr zu Gute kommen, wird aber auch im Einsatz benötigt.

16.05.2018