Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zum Jubiläum spektakuläre Unterwasserfilme

Wasbüttel Zum Jubiläum spektakuläre Unterwasserfilme

Wasbüttel. Auge in Auge mit dem Hammer-Hai, unter der Schwanzflosse vom 18 Meter langen Wal-Hai hindurch: Der Wasbütteler Frido Krauel (74) ist mit seiner Unterwasserkamera immer dicht dran.

Voriger Artikel
Neuer Chorleiter beim Gesangverein
Nächster Artikel
Hochwasserschutz schafft Lebensräume

Spektakuläre Bilder: Der Wasbütteler Frido Krauel zeigt bei TV 38 und in der Alten Schule zwei neue Filme.

Demnächst gibt es wieder zwei neue Filme von ihm bei TV 38 zu sehen. Quasi Jubiläums-Filme, denn Krauel taucht mittlerweile seit 50 Jahren mit der Kamera ab.

Kaum ist ein Film zu sehen, arbeiten Hannelore und Frido Krauel schon am nächsten. So wird das Wasbütteler Ehepaar auch in diesem Frühjahr wieder auf die Malediven fliegen, „zum 30. Mal“, wie Krauel erzählt. Tauchen ist eben ihr gemeinsames Hobby. „Allerdings geht meine Frau nicht so tief runter“, berichtet der Wasbütteler. Und auch die Ausrüstung - immerhin 12,5 Kilogramm Gewicht durch die Kamera plus zwei Kilogramm Blei - zieht er alleine durchs Wasser.

Krauels Spezialität ist das Tauchen ohne Pressluftflasche. „Dadurch steigen keine Luftblasen auf und ich komme viel dichter an die Fische ran“, sagt er. Außerdem ist er mit zwei 50-Watt-Halogen-Lampen unterwegs, „das entspricht der Leistung von zwei normalen 150-Watt-Birnen“. Denn: „Ab vier Metern Wassertiefe ist es dunkel.“ Mit Hilfe seiner Leuchten setzt Krauel die Fische in ihrer ganzen Farbenpracht ins Bild.

Nach drei Wochen Malediven hat er Filmmaterial für eine Stunde Sendezeit, „da muss fast nichts mehr geschnitten werden“. Die Nachbearbeitung - Texte sprechen, Musik darunter legen - übernimmt seine Frau. „Das dauert ungefähr ein Vierteljahr.“ Und jetzt zeigen die beiden ihre jüngsten Produkte: Am Sonnabend, 24. Januar, um 19 Uhr zeigt TV 38 „Jäger und Gejagte“, am Sonnabend, 31. Januar, um 18.30 Uhr folgt „Tauchen mit Adlerrochen - hautnah“. Diesen Film führt Krauel außerdem am Freitag, 6. Februar, ab 19.30 Uhr in der Alten Schule in Wasbüttel vor - Eintritt frei.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr