Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Zeugnisse für die Schulen ausgestellt

Calberlah/Wasbüttel Zeugnisse für die Schulen ausgestellt

Calberlah/Wasbüttel. Das ist wie Zeugnisse für Schulen: Die Schulinspektion war in Calberlah und Wasbüttel. Das ist mit viel Arbeit und mulmigen Gefühlen verbunden, aber die Grundschul-Rektoren Claudia Jünemann (Wasbüttel) und Peter Kleinschmidt (Calberlah) gewinnen ihr auch Positives ab.

Voriger Artikel
Ärger am Ziegeleiweg: Wasser läuft nicht ab
Nächster Artikel
Allerbüttler treffen Verkehrsminister

Schulinspektion: Die Grundschulen in Calberlah und Wasbüttel waren auf dem Prüfstand.

Quelle: Archiv

„Am wertvollsten ist die Vorbereitung“, meint Kleinschmidt. „Wenn man das gründlich macht, weiß man, wo man steht und wie es weiter geht.“ Arbeitsbögen über Arbeitsbögen haben beide Schulen ausgefüllt. Zum Beispiel über die Kernaufgaben der Bereiche Schulleitung, Schulentwicklung, Bildungsangebote, Kooperationen und Ergebnisse. Die meisten Schwerpunkte sind vorgegeben, einige dürfen die Schulen wählen.

Konzepte für Bewegung oder Gewaltprävention hat jede Schule, aber: „Wurden sie nur abgeschrieben oder in einem Gremium erarbeitet? Wie werden sie umgesetzt?“, führt Kleinschmidt aus. Es zählt sowohl die Selbsteinschätzung - in Calberlah durch einen Arbeitskreis mit Schulleitung und Vertretern aus Kollegium, Personalvertretung, und Eltern, in Wasbüttel durch das Kollegium - als auch die Einschätzung der Inspektoren.

Zweites großes Thema des Schul-TÜVs ist der Unterricht: „Die Inspektoren sind für 20 Minuten im Unterricht, aber es gab keine direkten Rückmeldungen“, bedauert Kleinschmidt. „Auch für die Schulleitung nicht“, ergänzt Jünemann. Stattdessen bekommen die Schulen die Ergebnisse als Diagramme vorgelegt. Beispiel: Zu 60 Prozent wurden neue Medien eingesetzt. „Aber da fehlt uns der Vergleich“, sagt Kleinschmidt. Auf Nachfrage hätten sie Vergleichszahlen erhalten, berichtet Jünemann.

Beider Fazit fällt gemischt aus: „Das Instrument Schulinspektion ist besser geworden, aber ob man dadurch die ganz großen neuen Erkenntnisse gewinnt?“, sinniert Kleinschmidt.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr